Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.1984 - 

Meßprogramm für das SW-Systemverhalten:

Petrinetze hierarchisch aufgebohrt

BERLIN (hh) - Ein Produkt zur Modellierung und Simulation von Software und anderen diskreten Systemen stellt die PSI Gesellschaft für Prozeßsteuerungs- und Informationssysteme GmbH aus Berlin in Kürze vor.

"NET" ist ein Werkzeugpaket, das seine Benutzer beim Konstruieren von NET-Modellen, einer höheren Form der Petrinetze, unterstützt. Darin ist auch ein Simulator enthalten, der die Modelle ausführt und mit dem Eigenschaften der modellierten Systeme gemessen werden können.

Grundlage der NET-Modelle sind die Petrinetze, ein Beschreibungsmittel für diskrete dynamische Systeme. Sie erlauben es insbesondere, parallele Abläufe darzustellen. PSI hat eine höhere Form davon, die Prädikat-Transitions-Netze, in eine praktikable und mit Werkzeugen unterstützte Form gebracht.

Der Netzeditor ist nach Angaben der Berliner an die Eigenschaften und Strukturen der NET-Modelle angepaßt, so daß der Benutzer bei der interaktiven Erstellung seiner Modelle an einem Grafikterminal keine Fehler machen kann.

Von den interaktiv erstellten hierarchischen Netzen können verschiedene Arten von Papierabzügen erstellt werden. Neben den Netzgrafiken gibt es auch eine Textdarstellung der Netzinhalte in einer Anforderungsbeschreibungssprache .

Weitergehende Analysen modellierter Systeme sind mit Hilfe der Simulation möglich. Hierfür muß ein vollständiges Modell erstellt werden in dem alle Einzelheiten beschrieben sind, die seine Funktionalität sichern. So können Systemeigenschaften gemessen werden, wie zum Beispiel erforderliche Kapazitäten Durchlaufzeiten, Belastung von Systemteilen, Werte von bestimmten Systemvariablen. Dies alles kann untersucht werden unter verschiedenen Anfangs- und Randbedingungen. Dabei kann die Protokollierung durch den Benutzer eingeschränkt werden, um ihn vor einer Flut trivialer Information zu schützen

Die primären Anwendungsbereiche sind bislang die Anforderungsbeschreibung und -analyse in Softwareprojekten und Untersuchungen über das Verhalten von Systemen im Zusammenhang mit Software.

NET wird in zwei Ausbaustufen angeboten. Die Grundkonfiguration für 60000 Mark enthält den Netzeditor und alle Werkzeuge zur Darstellung der NET-Modelle auf Papier. Die zweite Ausbaustufe für 90000 Mark schließt den Simulator mit ein.