Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.1996 - 

Vorerst nur asiatischer Raum im Visier

Philips bietet wieder PCs an

Philips hatte 1991 sein DV-Geschäft an Digital Equipment veräußert und danach die PC-Aktivitäten unter eigenem Markennamen eingestellt. Bei dem früheren PC-Engagement hatte der Hersteller die Komponenten in Asien eingekauft und die Rechner in Kanada zusammengebaut. Mit der neuen PC-Fertigung geht Philips einen anderen Weg, wie ein Manager betonte. Die PC-Sparte ist jetzt in Taiwan angesiedelt, nahe an den Komponentenlieferanten und den expandierenden asiatischen Märkten, so der Philips-Vertreter. Im Gegensatz zu früheren Bemühungen wolle man sich auf den Consumer- und den Small-Office/Home-Office-(Soho-)Markt konzentrieren, wo Philips durch seine Aktivitäten im Bereich der Haushalts- und Unterhaltungselektronik eine starke Marktstellung habe. Philips will in Asien eine komplette PC-Produktpalette anbieten, die vom Notebook über Multimedia-PCs bis hin zu PC-Servern reicht. Bei der Vermarktung setzt der Hersteller unter anderem auf eine aggressive Preispolitik.