Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.02.1990

Philips-Du Pont produziert Glas-Disketten

23.02.1990

EMMERlCH/ELTEN (CW) - Der Chemiekonzern Philips-Du Pont hat eine magneto-optische Diskette entwickelt, deren Oberfläche aus Glas besteht. Der größte Vorteil gegenüber kunststoffbeschichteten Magnetplatten ist der Datenerhalt von über 25 Jahren.

Die Verwendung einer Glasschicht bei wiederbeschreibbaren magneto-optischen Disketten (MO) bietet eine Reihe von Vorteilen: Glas ist bei hoher Rotiergeschwindigkeit mechanisch stabiler als Kunststoff. Außerdem absorbiert dieses Trägermaterial keine Feuchtigkeit, die die sensitiven Schichten der optischen Platte verschlechtern könnte. Obendrein verzieht es sich nicht und kann bei unterschiedlichen Betriebstemperaturen eingesetzt werden.

Der größte Vorteil von glasbeschichteten Floppy-Disks ist allerdings deren Lebensdauer, erklärt ein Vertreter des Philips-Du Pont-Distributors Maycom Electronics GmbH. Die MO-Glasdisketten garantieren nach Angabe des Sprechers den Datenerhalt von mindestens 25 Jahren. Herkömmliche Polycarbonat-Platten dagegen haben eine Lebensdauer von durchschnittlich nur zehn Jahren.

Die ersten Exemplare der zweiten Generation der magneto-optischen Disketten hat die Maycom Electronics GmbH bereits ausgeliefert. Das Speichermedium soll zum gleichen Preis herkömmlicher Kunststoff-Disks vertrieben werden.

Informationen: Maycom Electronics GmbH, Zavenaarer Straße 111, 4240 Emmerich/Elten,

Telefon 0 28 28/70 65 oder -70 66