Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.1979 - 

Auftragsbestand um ein Drittel erhöht:

Philips-Geschäft an der Donau fließt

WIEN (ee) - Mit 144 Millionen Schilling Auftragsbestand hatte die österreichische Philips Data Systems zu Jahresbeginn 30 Prozent mehr Bestellungen als zum Jahreswechsel 1977/1978 vorliegen. Das Unternehmen sieht sich damit erfolgreich in der Strategie bestätigt, komplette Problemlösungen anzubieten: Einschließlich der Bürotechnik hat die rot-weiß-rote Philips-Tochter 1978 mit 663 Millionen Schilling um 25 Prozent mehr als im Vorjahr umgesetzt.

Insgesamt sind 670 Philips-Computer und Terminalsysteme abgesetzt worden. Der Philips-Park in Österreich erhöhte sich damit auf 4500 Rechner und 2000 Terminals. Anfang 1980 soll der Neubau einer "Computerzentrale" in Wien bezogen werden.