Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.12.1975

Philips: MDT-Erfolge in Österreich

WIEN - Philips beginnt nach dem Unidata-Austritt die formellen Konsequenzen zu ziehen: die österreichische Tochtergesellschaft wurde in "Philips Data Systems GmbH vormals Ernst Katzinger" umbenannt. Das 620-Mann-Unternehmen wird mit dem Vertrieb der Philips-Bürocomputer 1975 einen Umsatz von rund 70 Millionen Mark erzielen. Philips-Katzinger hat bisher etwa 300D Computer installiert - was etwa 10 Prozent der Philips-Produktion entspricht und einen MDT-Marktanteil von rund 50 Prozent in Österreich ergibt. Philips-Katzinger hat außerdem Rahmenverträge über 1200 Bankenterminals, von denen 300 Ende 75 installiert waren. Durch das Ausscheiden aus dem Unidata-Verbund rechnet die Firma mit keiner Änderung ihrer Geschäftstätigkeit, die durch eine österreichische Besonderheit geprägt ist: Die Systeme werden zu 90

Prozent gekauft.