Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.1981 - 

Bessere Marktchancen als Systemanbieter gegenüber der Post:

Philips mit neuer Bereichsorganisation

SIEGEN (gr) - Der niederländische Philips-Konzern hat seine Kommunikationsinteressen neu geordnet. Nach über einjähriger Zusammenarbeit wurden die Bereiche Daten- und Nachrichtentechnik nun offiziell zusammengelegt, um dem Trend zu komplexeren Kommunikationssystemen gerecht zu werden.

Die Philips GmbH, Hamburg, und die Felten & Guillaume Carlswerk AG, Nürnberg, an der die N. V. Philips Eindhoven zu 70 Prozent beteiligt ist, legen ab 1. Mai 1981 ihre Interessen in den Bereichen Nachrichten-, Daten- und Bürotechnik zusammen. Philips überträgt dazu eigenen Angaben zufolge die Geschäftsanteile der Philips Data Systems GmbH, bei der 1200 Mitarbeiter beschäftigt sind, das Philips-Data-Systems-Werk in Siegen mit 1400 Mitarbeitern und den Geschäftsbereich Bürotechnik der Philips GmbH mit 50 Mitarbeitern auf die Tekade Felten & Guillaume Fernmeldeanlagen GmbH, Nürnberg. An dieser Gesellschaft sind beide Partner je zur Hälfte beteiligt. Die neue Gruppe umfasse zusammen mit der nachrichtentechnischen Sektion der Tekade etwa 5000 Personen.

Die vor einem Jahr begonnene Zusammenarbeit beider Gruppen, so erIäuterte ein Sprecher der Philips, wurde mit dieser Maßnahme organisatorisch realisiert. Zu erwarten sei eine Kapitalerhöhung der Tekade. Das Stammkapital beträgt jetzt 40 Millionen Mark. In der Geschäftsführung werde sich nichts ändern. Die Gesellschafter der Tekade würden es aber begrüßen, zusätzlich zu den jetzigen Mitgliedern noch zwei Geschäftsführer der Philips aufzunehmen, um die Bindung durch Personalunion zu verstärken. Geschäftsführer der Tekade wird Harro D. Welzel. 1982 soll die Neugliederung vollzogen sein.

Der Konzern erhofft sich, die durch die neuen Dienste der Bundespost eröffneten Marktchancen, die durch ein Zusammenwachsen von Daten- und Nachrichtentechnik gekennzeichnet sind, besser wahrnehmen zu können. Der Konkurrent Siemens hat beide Bereiche auch unter einem Firmendach vereinigt.