Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


16.04.2007

Philips setzt auf Zubehör

Royal Philips Electronics plant das US-Unternehmen Digital Lifestyle Outfitters (DLO) zu übernehmen. DLO vermarktet und vertreibt Zubehör wie Docking-Stationen, FM-Transmitter, Anschlusskabel und Schutzgehäuse für mobile Geräte wie MP3- oder Video-Player.

Die Übernahme soll im zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein. DLO wird damit Teil des Geschäftsbereichs Peripherals and Accessories innerhalb des Unternehmensbereichs Philips Consumer Electronics. Über die Transaktion werden keine finanziellen Details veröffentlicht.

Durch den Kauf von DLO wird Philips laut eigenen Angaben eine Führungsrolle bei Zubehör für mobile Geräte einnehmen. DLO als ein führendes Unternehmen im Bereich MP3-Zubehör passt gut zu der starken Positionierung von Philips im Bereich Kopfhörer. DLO verzeichnete im Jahr 2006 Umsätze in Höhe von 100 Millionen US-Dollar, hauptsächlich in den USA. Durch dieses Geschäft erwartet Philips eine positive Auswirkung auf seinen Geschäftsbereich Peripherals and Accessories. Im Bereich mobile Anwendungen wuchs der globale Markt für Zubehör rund um MP3-Player im Jahr 2006 um vier Milliarden US-Dollar und verzeichnet ein jährliches Wachstum um mehr als zehn Prozent.

Zwischen 2003 und 2006 haben sich die Umsätze im Geschäftsbereich Peripherals and Accessories bei Philips mehr als verdoppelt. Dies ist gezielten Akquisitionen sowie organischem Wachstum mit neuen Produkten zu verdanken. Das Zubehörgeschäft ist zurzeit einer der am schnellsten wachsenden Bereiche bei Consumer Electronics und zeichnet sich darüber hinaus durch eine hohe Gewinnspanne aus. Ulrike Goreßen