Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1986

Philips und Siemens entwickeln IOM-Chips

EINDHOVEN (vwd) - Künftig zusammenarbeiten wollen die Siemens AG und die niederländische Philips Gloeilampenfabrieken bei IOM-(ISDN-Oriented-Modular-)Schaltungen. Die Schaltkreise sollen nach Angaben eines Philips-Sprechers als Schnittstellen zwischen den Kommunikationssystemen der verschiedenen Netzbenutzer dienen. Die Modularität der IOM-Bausteine verringere die Zahl der verschiedenen notwendigen VLSI-Schaltkreise sowie ihre individuelle Komplexität. Dadurch sei eine schnellere Markteinführung der Schaltungen möglich.

Im Rahmen des Abkommens zwischen Siemens und Philips werden beide Unternehmen unabhängig voneinander eine Reihe von IOM-Schaltkreisen entwickeln und diese dann in ein gemeinsames Produkt zusammenfassen. Dabei sollen die neuen Chips auf dem IOM-Standard des Münchner Elektrokonzerns basieren. Die Niederländer wollen bis spätestens Anfang kommenden Jahres erste Probeexemplare präsentieren.