Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1988 - 

CPT Text-Computer GmbH:

Phönix arbeitet mit 80386-Chip

Lösungen für Desktop-Publishing, ein gleich zur Turbo-Version umbenanntes Büro-Management-System sowie eine Palette von Geräten, die laut Hersteller gegen einen "Sturm der Lauschangriffe" gefeit sind, stellt die CPT GmbH vor.

Mit der Workstation Phönix Mega, ausgestattet mit einem 32-Bit-Prozessor 80386 von Intel, bietet das Unternehmen eine Kombination aus Textsystem auf Basis des Hitachi 64180 und AT-kompatiblen PCs mit dem Prozessor 80286 von Intel an. Die Multifunktionalität der Workstation erlaubt dem Anwender, seine Texte mit CPT-Software zu erstellen und anschließend über ein Konvertierungsprogramm an DTP-Software wie Ventura Publisher oder Pagemaker zu übergeben. Neben einem ergonomischen 14-Zoll-Ganzseitenschrim bietet das Unternehmen jetzt auch einen Positivbildschirm im DIN-A3-Format an. Das Gerät löst in 1664 mal 1200 Bildpunkte auf und verfügt über eine Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz. Anwendern, die an einem reinen Textsystem interessiert sind, bietet das Unternehmen den Rechner Phoenix Junior II. Dieses System ist mit einem Intel-Prozessor 8088 ausgestattet und läßt sich je nach Bedarf für Kalkualations- und Desktop-Anwendungen aufrüsten.

Das Managementsystem für den Netzbetrieb "ODS" hat CPT rechtzeitig zur Messe durch die leistungsfähigere Version "ODS-Turbo" ersetzt. Mit einer Taktfrequenz von 25 Megahertz ist dieses Exponat laut Hersteller viermal so schnell wie das Vorgängermodell. Neben dem Betriebssystem Unix verarbeitet ODS-Turbo jetzt auch MS-DOS und läßt sich in jedes Ethernet einbinden. Um DTP-Anwendungen mehrplatzfähig zu machen, können CPT- und MD-DOS-Files abgelegt werden.

Um "Lauschangriffe" durch Abstrahlungen abzuwehren, stellt CPT eine Reihe von Systemen vor, die sowohl die US-Normen 5100 als auch die NATO-Vorschrift AMSG 720 erfüllen. Angesprochen fühlen sollen sich Behörden mit hohen Sicherheitsauflagen und Unternehmen, die Staatsaufträge abwickeln.

Informationen: CPT Text-Computer GmbH,

Kölner Straße 35, 5000 Köln 90.

Halle 1, Stand 6A 1 und 6A 3.