Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.1987

Pick-Supermikro kommuniziert mit PC

SAN JOSE (CWN) - Unter einer erweiterten Version des Betriebssystems Pick läuft der neue Supermikro 2200/Modell 50 von Fujitsu. Der 32-Bit-Rechner unterstützt 8 bis 32 Anwender und basiert auf dem 80386. Das erweiterte Pick ist mit verbesserten Netzwerkfähigkeiten und Terminalunterstützung ausgestattet.

Nach Fujitsu-Angaben wird die Maschine im Preisbereich von 20 000 bis 45 000 Dollar rangieren. Die Basisausstattung enthält 2 MB Hauptspeicher, integrierte 170 MB Winchester, 60-MB-Cartridge-Streamer und eine Centronics-kompatible parallele sowie acht serielle RS232-Schnittstellen.

Vom Anwender läßt sich der Hauptspeicher bis auf 4 MB konfigurieren. Außerdem finden drei optionale Schnittstellenkarten und zwei weitere Plattenlaufwerke mit einer zusätzlichen Kapazität von 342 MB in dem Gehäuse Platz. Der Arbeitsspeicher ist mit den neuen dynamischen 1-MBit-Chips bestückt.

Das System ist in der Lage, bis zu 64 Fujitsu-Multiuser-Mikros des Typs 2XXX in einer Netzwerkumgebung mit bis zu 2048 Usern zusammenzuschalten. Die Verbindungen werden dabei durch das Protokoll für die Fujitsu-eigene Common Network Architekture unterstützt. Diese erlaube auch den Anschluß des Pick-Netzwerks an die IBM-PC-Familie, ließ Fujitsu wissen. Das Unternehmen datiert den Beginn der Lieferungen auf Mitte Juni dieses Jahres.