Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.1995

Pierre Audoin Conseil untersuchte den Softwaremarkt Outsourcing-Anbieter CSC und EDS legten in Europa kraeftig zu

MUENCHEN (CW) - Innerhalb der Creme de la creme des europaeischen Software- und Servicemarkts haben CSC, SAP, Oracle und EDS 1994 die groessten Umsatzsteigerungen erzielt. Das ergibt sich aus einer Anbieteruebersicht, die das franzoesische Marktforschungsunternehmen Pierre Audoin Conseil (PAC) zusammengetragen hat.

Anders als beispielsweise das Redaktionsbuero Luenendonk nimmt PAC in seine Hitliste alle Unternehmen auf, die sich mit dem Vertrieb von Software oder mit softwarelastigen Dienstleistungen beschaeftigen. Dazu zaehlen neben den Applikationsanbietern auch die Service-Provider und die Hardwarehersteller. Um die Zahlen in etwa vergleichbar zu halten, waren die Hersteller aufgefordert, nur ihre Software- und Serviceeinnahmen anzugeben - und zwar ohne Systemprogramme sowie Maschinenwartung.

Eindeutiger Spitzenreiter dieser Hitparade ist die IBM, deren "weiche" Einnahmen im vergangenen Jahr rund 3,56 Milliarden Ecu betrugen (umgerechnet 6,6 Milliarden Mark). Auf den Plaetzen zwei und drei folgen die Dienstleister Cap Gemini Sogeti (CGS) mit 1,6 Milliarden Ecu (2,97 Milliarden Mark) und Electronic Data Systems (EDS) mit 1,52 Milliarden Ecu (2,82 Milliarden Mark).

Erst auf Rang vier findet sich der erfolgreichste Anbieter von Softwareprodukten, die Microsoft Corp. Die europaeischen Dependancen des US-Unternehmens konnten im vergangenen Jahr insgesamt 1,33 Milliarden Ecu (2,47 Milliarden Mark) auf der Habenseite verbuchen. Der naechstplazierte Applikationsanbieter, Computer Associates, erscheint an elfter Stelle, gefolgt von Oracle (Platz 13), SAP (15) und Novell (19).

Diese Rangfolge unterscheidet sich nur in zwei Punkten von der weltweiten Anbieteruebersicht, die die US-Zeitschrift "Software Magazine" kuerzlich veroeffentlichte: Zum einen operiert Lotus Development in den USA erfolgreicher als auf dem alten Kontinent, weshalb die frischgebackene IBM-Tochter im weltweiten Vergleich das fuenftbeste Umsatzergebnis erzielte und damit auch die SAP ueberholte. In Europa hingegen rangiert Lotus nur unter ferner liefen. Zum anderen spielt auch Novell weltweit eine groessere Rolle als in Europa. Der Netzsoftware-Spezialist bekleidet in der "Software-Magazine"-Liste den dritten Rang und laesst damit selbst Oracle hinter sich.

Mit Ausnahme der SAP stammen die Marktfuehrer bei den Softwareprodukten samt und sonders aus den USA. In den Sparten Professional Services und Systemintegration gibt es jedoch eine Reihe von europaeischen Unternehmen, die erfolgreich mit EDS, Andersen Consulting und CSC konkurrieren - auch wenn sich keines von ihnen so hohe Zuwachsraten gutschreiben konnte wie CSC Europe. Deren Umsatz nahm von 1993 auf 1994 um 139 Prozent zu - die Einnahmen der kuerzlich akquirierten Ploenzke AG nicht mitgezaehlt.

Laesst man ausser acht, dass das CGS-Kapital zu einem guten Drittel von der Daimler-Benz-Tochter Debis stammt, so ist die Siemens- Nixdorf Informationssystems AG (SNI) das bestplazierte deutsche Unternehmen in der PAC-Liste.

Das Debis Systemhaus steht auf dem siebten Platz, die SAP AG lediglich auf Rang 15. In der ersten Ableitung der Umsatzkurve offenbart der groesste deutsche Software-Anbieter jedoch seine Staerke: Die Einnahmen legten innerhalb eines Jahres um 32,7 Prozent zu.

Top 20 der Software- und Dienstleistungsindustrie in Europa

(Rangfolge nach Umsaetzen - 1994)

Rang Firmen Umsatz in Europa* Wachstum** Land

19941993

1 IBM 35603122 14,0 USA

2 Cap Gemini Sogeti 16001517 5,5 F/D

3 EDS 15221221 24,7 USA

4 Microsoft 13301157 15,0 USA

5 SNI 1049982 6,8 D

6 Andersen Consulting 965 872 10,7 USA

7 Debis Systemhaus 949 879 8,0 D

8 ICL 854 786 8,7 Japan

9 Finsiel 852 877 - 2,9 I

10 DEC 1) 824 693 18,9 USA

11 Computer Associates 2) 780 708 10,2 USA

12 Sema Group 750 634 18,3 F/GB

13 Oracle 3) 690 528 30,7 USA

14 Sligos 625 576 8,5 F

15 SAP 564 425 32,7 D

16 Bull 495 458 8,1 F

17 Olivetti/OIS 425 545 - 22,0 I

18 CSC Europe2) 423 177 139,0 USA

19 Novell 422 279 51,3USA

20 Thomson CSF 417 415 0,5 F

1)30. 6. 1994 2)31. 3. 1995 3)31. 5. 1995

* in Millionen ECU ** in Prozent Quelle: Pierre Audoin Conseil