Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.2000 - 

Eutelsat kooperiert mit Nera Broadband

Pilotprojekt für Internet-Zugang mit Satelliten-Rückkanal geplant

PARIS (CW) - Im Rahmen eines Pilotprojekts wollen Eutelsat und die norwegische Nera Broadband AS eine europaweite Satelliten-Infrastruktur mit Rückkanal für Highspeed-Zugänge zum Internet aufbauen. Eine diesbezügliche strategische Partnerschaft unterzeichneten die beiden Unternehmen auf dem International Broadcasting Convent in Amsterdam.

Bislang hat der Internet-Zugang via Satellit mit einem Grundproblem zu kämpfen: Für den Rückkanal ist in der Regel nach wie vor eine ISDN- oder Modemverbindung erforderlich, da entsprechende Zwei-Wege-Systeme zu teuer sind. In einem Pilotprojekt wollen Eutelsat und die norwegische Nera Broadband AS jetzt kostengünstigere Lösungen dafür testen.

Technische Grundlage dieses Pilotprojekts ist der vor kurzem verabschiedete internationale Standard DVB-RCS (satelliten-basierter Rückkanal des Digital-Video-Broadcast-Standards). Die Endgeräte der nächsten Generation können damit, so die Angaben der Partner, digitale TV-Programme und Computerdaten mit Übertragungsraten von bis zu 50 Mbit/s empfangen und via Rückkanal mit bis zu 2 Mbit/s an den Satelliten senden.

Dank des neuen Standards werden, wie es bei Eutelsat heißt, Satellitenanlagen kostengünstiger und vielseitiger einsetzbar. Zurzeit sind rückkanalfähige Satellitenanlagen nur für größere Unternehmen interessant, da schnell Investitionskosten um die 20000 Mark anfallen.

Die neue Technik sehen die beiden Unternehmen als direkte Konkurrenz und Ergänzung zu bestehenden DSL- und Kabellösungen. Als Zielgruppe für die DVB-RCS-Geräte haben sie Unternehmen, Institutionen und Endverbraucher gleichermaßen im Visier. Die Firmen wollen mit dem Projekt den Marktanteil der Satelliten-Kommunikation im Bereich breitbandiger Multimedia- und Datenanwendungen deutlich erhöhen.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Nera die komplette technische Infrastruktur für DVB-RCS entwickeln und an Eutelsat liefern - inklusive der notwendigen Hubs und Endgeräte. Eutelsat bringt dagegen Satellitenkapazitäten, technisches Know-how und Marktkenntnisse in die Zusammenarbeit ein. Erste Tests der neuen Satellitentechnologie sind bereits für die kommenden Monate geplant.