Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.2007 - 

Garmin-Modell für Frauen

Pinkfarbenes Navi-Gerät

Wenn ein Kunde Sie nach einem Weihnachtsgeschenk für seine Frau fragt, haben Sie mit dem neuesten Garmin-Modell gute Karten. Die Farbe macht‚Äòs. Und nach pinkfarbenen MP3-Playern und rosaroten Notebooks gibt es nun auch das erste Navi in der von Frauen anscheinend bevorzugten Farbe: das "pink nüvi".

Was Frauen wollen ...
Was Frauen wollen ...

Hinter dem Namen verbirgt sich ein pink glänzendes Navigationsgerät im handtaschenfreundlichen Design. Damit es weder durch Schlüsselbund noch durch anderen Tascheninhalt Schaden nimmt, liefert Garmin das passende, farblich abgestimmte Lederetui gleich mit. Neben der Optik soll das Gerät die weiblichen Kunden auch durch seine inneren Werte und die einfache und intuitive Handhabung ansprechen.

Das pink nüvi kommt als Special-Edition der mehrfach ausgezeichneten nüvi-200er-Serie ab November in zwei Versionen auf den Markt. Für Trips in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien steht das Modell "pink nüvi 200" bereit. Für Reisen in ganz Europa empfiehlt sich das "pink nüvi 250" mit vorinstalliertem Kartenmaterial von 33 Ländern West- und Osteuropas.

Beide Modelle haben einen hellen 3,5-Zoll-Farbbildschirm. Die Software enthält bereits vorinstallierte Sonderziele wie Restaurants, Tankstellen oder Parkplätze. Ergänzt wird die Ausstattung durch Extras wie Taschenrechner und Währungsrechner.

Für das pink nüvi 200 mit vorinstalliertem Kartenmaterial von Deutschland, Österreich, der Schweiz und der Tschechischen Republik empfiehlt Garmin einen Verkaufspreis von 199 Euro. Das 250er-Modell mit Kartenmaterial von 33 Ländern West- und Osteuropas soll für 249 Euro verkauft werden. Beide Versionen sind für November geplant.

Beate Wöhe