Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.2000

Pipeline

DRAHTLOSE NETZE FÜR DAS HEIM

Die National Semiconductor Corp. und Proxim arbeiten bei der Entwicklung von drahtlosen Netzprodukten künftig zusammen. Die beiden Hersteller wollen Modems auf Basis des Home-RF-Standards entwickeln, der die drahtlose Anbindung von Endgeräten mit einer Übertragungsleistung von 1,6 bis 10 Mbit/s erlaubt. Das Modem wird den schnellen Internet-Zugang, Multimedia-Applikationen, Spiele und die Sprachübertragung über eine Entfernung von 50 Metern und im 2,4-Gigahertz-Bereich unterstützen.

SICHERE TRANSAKTIONEN

Der Chiphersteller Broadcom hat mit Unterstützung von Microsoft einen Baustein entwickelt, der bis zu 1000 mittels Public-Key-Verfahren verschlüsselte Transkationen pro Sekunde bearbeitet. Der "BCM 5820" ist auf die Bedürfnisse der Microsoft-Produkte "Internet Information Server" und Windows 2000 ausgelegt und soll die CPU der Web-Server entlasten. Der Hersteller rechnet im kommenden November mit der Verfügbarkeit erster Produkte.

GLASFASER BIS INS HAUS

Der japanische Carrier Nippon Telegraph & Telephone (NTT) setzt Zeichen. NTT treibt den Ausbau seine Highspeed-Infrastruktur voran und will künftig auch Haushalte über Glasfaserkabel anschließen. Im Dezember sollen die ersten Installationen in Tokio und Osaka erfolgen. NTT möchte mit dieser Aktion den Vorsprung der USA bei der schnellen Internet-Vernetzung wettmachen. Weil in Japan nur wenige Kabel-TV-Netze installiert sind und DSL-Techniken sich nicht etabliert haben, setzt der Carrier auf Glasfaseranschlüsse.

VPNS FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN

Die Sicherheitsspezialisten Checkpoint und Intrusion.com werden ihre Erfahrungen bündeln, um den Markt für kleine und mittlere Unternehmen zu erschließen. Dazu soll Checkpoints "Secure-Virtual-Network"-Architektur mit der Intrusion.com-Plattform kombiniert werden. Zunächst werden die Partner eine PC-basierte Sicherheitslösung entwerfen. Sie wird mit Checkpoints Firewall "VPN-1/Firewall-1" ausgeliefert und soll die Internet-Kommunikation sichern. Im Paket ist eine Management-Software enthalten. Das Produkt erscheint noch im Lauf dieses Jahres.