Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


13.10.2000

Pipeline

Mit Symbian in den Mobile-Markt

Zur Entwicklung von Geschäftsapplikationen, die sich über Mobiltelefone bedienen lassen, will Informix mit der britischen Firma Symbian Plc. kooperieren. Die Anwendungen werden auf der Java-Minidatenbank "Cloudscape" aufsetzen. Eine ähnliche Zusammenarbeit hat Symbian bereits im vergangenen Juli mit Informix-Konkurrent Sybase für dessen "Ultralite"-Datenbank vereinbart.

Open VMS erhält Update

Open VMS, das Betriebssystem für die von Compaq mit DEC übernommenen Alpha-Rechner, ist entgegen zahlreichen Vermutungen noch nicht am Ende. Nachdem das Aus für Windows auf Alpha feststeht und Open-VMS-User wenig Neigung zeigen, auf Compaqs Tru-64-Unix zu migrieren, musste sich der Hersteller zwangsläufig zur weiteren Pflege der Systemsoftware durchringen. Jetzt wurde mit Version 7.3 das erste Update seit September 1998 angekündigt. Es enthält Verbesserungen bei der "Galaxy"-Cluster-Technik und unterstützt den 32-Wege-Server "Wildfire", den Compaq bislang nur mit Tru 64 verkauft hat. Geplant ist auch ein Bundling mit dem "Secure Web Server", einer Compaq-Modifikation des Apache-Servers.

EDS stärkt sich im CRM-Umfeld

Das Beratungsunternehmen EDS will sein Angebot an Services für Customer-Relationship-Management (CRM) ausbauen. Die Consultants haben dazu eine Reihe von Partnerschaften angekündigt, unter anderem mit Marktführer Siebel, NCR und Retek. Das Portfolio soll Anwender über die Systemauswahl, -implementierung und -integration hinaus auch bei der Analyse von Kundenverhalten, Produktverfügbarkeit und Vertrieb sowie bei den Abrechnungsprozessen unterstützen.

Massgeschneidertes Betriebssystem

Das französische Unternehmen Nexwave (nexwave-solutions.com) hat ein komponentenbasiertes Betriebssystem für elektronische Geräte vorgestellt, die nicht in das traditionelle PC-Schema passen. Die Entwicklung der einzelnen, zu einem kompletten Anwendungssystem verknüpfbaren Komponenten soll relativ einfach sein, da alle über dieselbe Schnittstelle kommunizieren. Der Hersteller versichert die Kompatibilität des Systems unter anderem zu Linux.