Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.2000

Pipeline

Soft M macht in Notes

Mit dem neuen Geschäftssegment "Lotus Notes Services" will der Münchner Softwareanbieter Soft M sein Spektrum ausweiten. Im Visier hat das Unternehmen dabei die mehr als 15000 Firmen in Deutschland, bei denen IBMs AS/400 läuft. Hier entstehe ein großer Markt für die Lotus-Groupware-Lösung, da Big Blue sein eigenes Programm "Office Vision" laut Soft M nicht mehr weiterentwickeln wird und seinen Kunden empfohlen hat, auf Notes umzusteigen.

Kooperation für R/3

Die Lynx Consulting Group, Münster, und das Darmstädter Unternehmen Datamatics bündeln ihr Know-how für die Implementierung von SAP-Systemen. Während Lynx Erfahrungen aus dem R/3-Geschäftsfeld in die Partnerschaft einbringt, kümmert sich Datamatics überwiegend um die Entwicklung und Programmierung der verschiedenen Projektkomponenten. Die dabei anfallenden Arbeiten werden zum Großteil nach Indien an eine Tochterfirma ausgelagert. Im Mittelpunkt stehen dabei hauptsächlich Migrationsvorhaben von R/2 nach R/3 sowie größere Abap-Projekte.

SQL Server 2000

Microsoft hat die zweite Betaversion der Datenbank "SQL Server 2000" angekündigt. Das Programm sei komplett Web-fähig, unterstütze die Extensible Markup Language (XML) und verfüge über eine neue Data-Mining-Engine, so das Unternehmen. Nach Aussage von IDC-Analyst Carl Olofson ist bei der neuen Version 2000, die dem SQL Server 7 nachfolgt, mit besserer Performance, Verlässlichkeit und Skalierbarkeit zu rechnen. Mitte des Jahres soll voraussichtlich das endgültige Release erscheinen.

Neuer Office-David

In die Auseinandersetzung der Branchenriesen Microsoft ("Office") und Sun ("Star Office") will sich ein Wettbewerber einschalten: Das Softwareunternehmen Applix, dessen Schwerpunkt eigentlich auf der Server-Seite liegt, gliedert seine Büro-Tool-Sparte unter dem Namen Vistasource aus. Zentrales Produkt der Division ist die Lösung "Applix Anywhere" für Linux-Plattformen. Ziel der Aktion ist es, einen größeren Marktanteil bei Applikations-Service-Providern zu erhalten, die ihren Kunden Office-Lösungen über das Internet zur Miete anbieten.