Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.2000

Pipeline

Neue Plattform als Kooperationsbasis

Intel und Wind River wollen künftig gemeinsam eine standardisierte Entwicklerplattform für Layer-3-Netzbausteine wie Ethernet-Switches, Router und Home-Gateways in Netzverbindungsrechnern entwickeln und vermarkten. Das herstellerspezifische Verfahren Intelligent Packing Switches (IPS) auf Basis der "Tornado for Managed Switches" (TMS) von Wind River soll Entwicklern helfen, Zeit und Kosten zu sparen. Außerdem planen die Unternehmen, eine prozessorentlastende Network-Offload-Technologie zu konzipieren, die zu einer Leistungssteigerung von Servern und Workstations führt.

Verbesserte Optik

Lucent kündigt mit dem "Wavestar OLS 800G" ein DWDM-Gerät an, das bis zu 320 optische Kanäle bewältigt und eine maximale Datenrate von 800 Gbit/s ermöglicht. Das System auf Basis des Verfahrens Dense Wave Division Multiplexing soll den "OLS 400G" ablösen, der mit maximal 80 Wellenlängen arbeitet. Voraussichtlicher Verkaufsstart ist das erste Quartal 2001.

Testnetz für Internet 6 im Reich der Mitte

Nokia und China Education and Research Network (Cernet) arbeiten gemeinsam an der Entwicklung von Internet-Technologien auf Basis des Internet Protocol, Version 6 (IPv6). Dazu erstellen sie derzeit in China ein landesweites Testnetz, in dem IP-Router und -Software von Nokia zum Einsatz kommen. Im Rahmen des Kooperationsprogramms Internet 6 wurde an der Tsinghua-Universität in Peking bereits das erste Internet-Labor errichtet, weitere Gemeinschaftslaboratorien mit chinesischen Hochschulen sind für dieses Jahr geplant.

Unisys integriert PKI-Lösung von RSA

Unisys ist ab sofort europäischer Systemintegrationspartner für Advanced Public-Key-Infrastructure- (PKI-)Lösungen von RSA Security. Das Unternehmen verwendet die Sicherheitstechnik "Keon" in der E-Business-Software "E-@ction", um ein sicheres Fundament für die vertrauliche Ausführung von Business-to-Business-Anwendungen zu gewährleisten. Die PKI-Produktfamilie von RSA ermöglicht es Unisys, digitale Zertifikate zu verwalten und eine Umgebung für authentifizierte, private und gesetzlich bindende elektronische Transaktionen zu schaffen.