Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.2000

Pipeline

NEUES OFFICE FÜR MACS

Nachdem Microsoft seine Office-Software für Macintosh-Rechner seit drei Jahren nicht mehr aktualisiert hat, gab das Redmonder Unternehmen erste Details des angekündigten "Office 2001" für den Mac bekannt. So integriert Microsoft beispielsweise einen neuen Informations-Manager und E-Mail-Client, der Apple-Anwendern Features bietet, wie sie von Outlook 2000 für Windows bekannt sind. Die zweite Betaversion startet in den kommenden Wochen, das fertige Programmn wird für das dritte Quartal erwartet.

DATEN-SAFE FÜR DAS WEB

Mit Investitionen von insgesamt 60 Millionen Mark wollen die Hypovereinsbank, Mannesmann und Ixos Software ein Unternehmen gründen, das die elektronische Archivierung von Dokumenten im Internet anbieten soll. Unter dem Namen Memiq AG plant das Joint Venture seinen Pilotbetrieb im vierten Quartal aufzunehmen. Der Service richtet sich in erster Linie an Privatkunden, die Rechnungen, Kontoauszüge oder Verträge verschlüsselt im Web ablegen wollen.

KUNDEN-SUPPORT für R/3

Das Beratungshaus Plaut entwickelt gemeinsam mit SAP ein Web-fähiges Call Management System (CMS). Es soll ab September das bisher bei SAP für die Erfassung und Bearbeitung von Problemmeldungen von Kunden und Partnern eingesetzte Support-System OSS/CSS ersetzen. Das neue Produkt ist eine Serverlösung mit Anwendererfassung via Internet und verfügt daher über eine Browser-Oberfläche. Für die vorgesehene Computer Telephony Integration (CTI) wollen die beiden Unternehmen mit einem nicht genannten Spezialanbieter zusammenarbeiten.

Schnellere Informix-Suite

Informix kündigt die Version 9.21 seiner "Internet Foundation 2000" an. Die Suite dient der Entwicklung und dem Betrieb von Web-Anwendungen für den E-Commerce. Laut Hersteller konnten gegenüber dem Vorgänger-Release der Speicherbedarf um 40 Prozent gesenkt werden, die CPU-Anforderung wurde um 16 Prozent verringert. Künftig unterstützt Foundation 2000 auch "Informix Maxconnect", einen Verbindungsserver, der an Stelle des Datenbank-Servers die Verwaltung von Nutzerverbindungen übernimmt.