Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


07.07.2000

Pipeline

BIZTALK 2000 SERVER UNTERSTÜTZT SOAP 1.1

Microsofts "Biztalk 2000 Server" wird das erste Produkt der Redmonder sein, welches das Simple Object Access Protocol (Soap) 1.1 unterstützt. Damit lassen sich XML-Dokumente verschicken, die den im Biztalk-Framework festgelegten Standards entsprechen. Microsoft hat darüber hinaus dieses Rahmenwerk um Richtlinien für Mime-Spezifikationen erweitert, so dass auch Dokumententeile, die damit verschlüsselt sind, übertragen werden können.

SIEBEL FÜR DEN MITTELSTAND

Nachdem Konkurrenten wie Peoplesoft/Vantive und Nortel/Clarify immer tiefer in den Großkundenmarkt für CRM-Anwendungen eindringen, sucht Siebel zusätzlich unter mittelständischen Unternehmen nach neuer Kundschaft. Nun hat der CRM-Spezialist ein Abkommen mit dem Anbieter von Finanzsoftware Navision abgeschlossen. Das dänische Unternehmen wird künftig Siebels "Mid-Market Edition" vertreiben, die sowohl Verkaufs- als auch Service- und Call-Center-Software enthält.

PSIPENTA BRINGT NEUES ERP-RELEASE

Ab August will die PSI-Tochter Psipenta Version 5.0 ihrer ERP-Software an Kunden aus dem Bereich der diskreten Fertigung ausliefern. Die Suite verfügt über Funktionen für den Handel und Beschaffungsprozesse via Internet und ermöglicht die Kopplung mit der "Cimdatabase" von EDM/PDM. Damit lassen sich dem Unternehmen zufolge 26 verschiedene CAD-Systeme anbinden. Für Anwender, die auf Psipenta 5.0 wechseln wollen, hat der Softwarehersteller laut eigenen Angaben geeignete Migrations-Tools entwickelt.

HP UND SAS ERWEITERN KOOPERATION

Hewlett-Packard und SAS arbeiten künftig enger zusammen. Ziel eines neuen Abkommens ist laut SAS die Integration seiner E-Intelligence- und Data-Mining-Programme in die "Enterprise-Commerce"-Lösungen von HP. Darüber hinaus plant Hewlett-Packard, SAS-Software für Echtzeit-Cross-Selling, Pricing und Werbung auf seinen Websites einzusetzten. Außerdem eröffnet SAS im kalifornischen San Jose ein "E-Intelligence-Center". Über dieses sollen weitere Kooperationen mit in der E-Business-Branche tätigen Firmen und Startups angeboten werden.