Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.2000

Pipeline

IP-Equipment für Mazedonien

Cisco liefert modernes IP-Equipment im Wert von 2,6 Millionen Dollar an Makedonski Telekomunikacii, die staatliche Telefongesellschaft von Mazedonien. Hintergrund ist die Entscheidung der Regierung des Landes, das Unternehmen im ersten Halbjahr 2001 zu privatisieren. Mit der neuen Netzwerkausrüstung wird Makedonski Telekomunikacii in der Lage sein, Kunden eine breite Basis von IP-Diensten zur Verfügung zu stellen. Die Telco wird damit eines der ersten südosteuropäischen Unternehmen, das einen IP-Backbone in Betrieb nimmt. Geplant sind neun größere und zehn kleinere Points of Presence (POPs) mit Cisco-Equipment.

Zusammenarbeit von Acotec und Siemens

Die Siemens Venture Capital GmbH beteiligt sich mit 3,5 Millionen Mark an dem deutsch-amerikanischen Softwareanbieter Acotec Advanced Communication Technologies. Die strategische Zusammenarbeit soll durch zukünftige gemeinsame Projekte im IT-Bereich untermauert werden. Acotec ist in den Bereichen Fernzugriff und Sicherheits-Management aktiv. Die Bedeutung beider Geschäftsfelder wächst mit der Verbreitung mobiler Mitarbeiter. Die Gartner Group erwartet, dass innerhalb der nächsten drei Jahre ein Drittel aller Beschäftigten auch mobil arbeiten wird. Laut Datamonitor wird sich der Markt für Sicherheits-Management bis zum Jahr 2003 auf 1,2 Milliarden Dollar vergrößern.

Kampfansage an Spam-E-Mails

Gegen Spam-Mails auf Handys richtet sich eine One-to-one-Marketing-Lösung der Prime Response Inc., die sich über Wireless Application Protocol (WAP) und Short Message Service (SMS) einsetzen lässt. Das Unternehmen hat dazu die Web-basierte Marketing-Software "Prime@Vantage" um einen Kommunikationskanal erweitert. Neben den klassischen Offline- und Online-Kanälen steuert "Prime@Vantage Wireless" personalisierte Marketing-Kampagnen jetzt auch über WAP und SMS. In Deutschland wird die Software ab dem vierten Quartal 2000 verfügbar sein. T-Mobil und Max.Mobil, beides Tochtergesellschaften der Deutschen Telekom, werden zu den ersten Anwendern von Prime@Vantage Wireless zählen.