Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.2000

Pipeline

Ericsson gibt WAP-Gateway frei

Das Mobilfunkunternehmen Ericsson will ab erstem Quartal 2001 sein WAP-Gateway zur Verfügung stellen. Die Server-Software ermöglicht es Unternehmen, ihren Kunden Handy-basierte E-Commerce-Lösungen anzubieten. Außerdem erhalten Mitarbeiter mit dem System einen mobilen Zugang auf das Intranet ihres Betriebs, um dort auf Verzeichnisse, Kalender, E-Mails und andere Dienste zuzugreifen. Laut Hersteller soll das Gateway den WAP-Standard unterstützen und unter Microsofts Windows NT laufen.

Motorola verpflichtet Sicherheitsdienst

Baltimore Technologies und Motorola planen, gemeinsam Lösungen für die Sicherung und den Schutz von Transaktionen über Internet-fähige mobile Geräte zu erstellen. Zu diesem Zweck will das Mobilfunkunternehmen die Sicherheits- und Authentifizierungssysteme der Produktreihe "Telepathy" von Baltimore nutzen. Wesentlicher Aspekt der Endprodukte soll die Fähigkeit sein, Daten auch über Handys und persönliche digitale Assistenten (PDAs) zu signieren und verifizieren.

Speicherprodukte für Lokale Netze

Microsoft und Dell wollen gemeinsam neue Network-Attached-Storage- (NAS-)Systeme entwickeln. Um mittlere und große Betriebe beim File-Sharing zu unterstützen, planen die beiden Unternehmen, auf Dells Speicherplattform "Powervault" sowie auf Microsofts Windows 2000 zurückzugreifen. Die ersten auf Basis der Allianz erstellten Storage-Systeme für heterogene Umgebungen sollen Anfang 2001 auf den Markt kommen.

Schlüsselmodule für die Sprach-Daten-Integration

Die Intel-Tochter Dialogic hat einen Kooperationsvertrag mit VXTEL Inc., einem Anbieter von Siliziumlösungen für Carrier-Netze mit Sitz in Fremont, Kalifornien, unterzeichnet. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Schlüsselmodule für Systemanbieter entwickeln, mit deren Hilfe diese dann erweiterte Media-Gateways und -Server realisieren können. Mögliche Endresultate auf Basis der hochkonvergierten Kommunikationsbausteine sind hochskalierbare VoIP-(Voice-over-IP-), VoATM-(Voice-over-ATM-) und VoDSL-(Voice-over-DSL-)Produkte.