Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1999

Pipeline

Hypo-Vereinsbank und SAP entwickeln im Team

Der ERP-Anbieter SAP und die Hypo-Vereinsbank entwickeln gemeinsam eine integrierte, Web-basierte Standardsoftware für die Unternehmenssteuerung in Banken. Damit verbunden ist der Einsatz einer Datenbasis für die Bilanzierung, das Meldewesen, das Controlling und die Risikosteuerung bei Banken. Als Grundlage dient "Mysap.com Workplace" von SAP.

Objectif von Microtool um Funktionen erweitert

Die Berliner Microtool GmbH weitet mit der Version 4.5 den Anwendungsbereich ihres UML-basierten Case-Tools "Objectif" auf die Geschäftsprozeßmodellierung aus. Das neue Release wird auf der OOP 2000 in München vorgestellt. Mit der Erweiterung sollen laut Hersteller solche Unternehmen angesprochen werden, die die Geschäftsprozeßmodellierung der IT-Organisation zuordnen. Dadurch können Geschäftsprozesse mit demselben Tool entwickelt werden, mit dem die IT-Systeme, die die gestalteten Prozesse unterstützen sollen, entworfen und implementiert werden.

Macromedia-Tool Flash in Corel-Applikationen?

Konfusion beim Multimedia-Spezialisten Macromedia: Nachdem unterschiedliche Quellen kürzlich äußerten, Corel wolle die Macromedia-Software "Flash" in eigene Produkte integrieren, spricht Macromedia nun von einem "inkompletten Abkommen". Ursprünglich hatte Hany Nada vom US-Analystenteam Bancorp Piper Jaffray behauptet, Corel wolle Macromedias Grafik-Tool für Web-Seiten, "Flash Player", in eigene Applikationen einbauen. Laut Macromedia habe es zwar Verhandlungen mit Corel gegeben. Diese seien allerdings noch nicht abgeschlossen.

VDA gründetInformationskreis

Der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) hat den Informationskreis "Software und Kommunikation" gegründet. Er vereint namhafte Softwarehäuser, die im Bereich Automotive tätig sind. Damit soll es möglich werden, daß Software- und Beratungsunternehmen ihr Automotive-Know-how einbringen, bei Entwürfen von Standards mitarbeiten und neueste Anforderungen erfahren. Oberstes Ziel ist die Verbesserung des Informationsflusses.