Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.12.1999

Pipeline

AUSTRALIER ENTDECKEN EUROPA

Die australische Telekommunikationsgesellschaft Onetel drängt auf den europäischen Mobilfunkmarkt. So ist geplant, Lizenzen in zwei oder drei Ländern zu erwerben. Das Unternehmen will dafür Investitionen von zehn bis 20 Milliarden Dollar tätigen, obwohl es im vergangenen Jahr nur rund 211 Millionen Dollar erwirtschaftet hat. Allerdings stehen hinter Onetel starke Investoren wie Kerry Packer''s Publishing and Broadcasting Ltd. oder der Medienmogul Rupert Murdoch, der einen Anteil von 25 Prozent hält.

NOTIZBUCH VERBINDET HANDIES MIT DEM WEB

Er sieht aus wie ein zu klein geratenes Notebook und hält sich meist in der Nähe eines Handies auf. Der "Siemens IC 35 - The Unifier" vereint die Funktionen eines Notizbuchs, Notepads und Terminals. Der integrierte Wireless-Application-Protocol- (WAP-) Browser sorgt für die Verbindung zum Internet, womit sich auch E-Mails empfangen und versenden lassen. Mit dem Handy ist der Kommunikationszwerg entweder über ein Kabel oder via Infrarot-Schnittstelle verbunden. Siemens will den Unifier Anfang nächsten Jahres auf den Markt bringen.

AT&T RICHTET VPNs EIN

Unternehmen, die Zweigstellen, Lieferanten oder Home Offices via Internet sicher an ihr Datennetz anbinden wollen, bietet AT&T einen Dienst zur Einrichtung von virtuellen privaten Netzen (VPNs). Die Zugänge realisiert der Anbieter sowohl mittels Wählverbindungen als auch über Standleitungen. Der Service nutzt einen AT&T-eigenen Internet-Backbone und soll ab Februar 2000 verfügbar sein.

PICTURETEL SETZT AUF INTEL

Die Picturetel Corp., Unterföhring, und der Chiphersteller Intel haben angekündigt, ihre im Frühjahr geschlossene Kooperation zu intensivieren. Bereits auf der kommenden CeBIT im Februar 2000 will Picturetel ein gemeinsam entwickeltes Videoconferencing-System auf Basis der "Teamstation" vorstellen.