Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.07.1998

Pipeline

Alpha-Server ohne Alpha?

Die zukünftigen Modelle von Digitals "Turbo Laser"-Server (Codename "Wildfire") könnten nicht nur für Alpha- sondern auch für Merced-Prozessoren entwickelt werden, vermuten Insider. Der neue Rechner soll in der Basisversion mit 32 CPUs in einem Gehäuse und weiteren 72 in einem verbundenen Chassis arbeiten. Die Endausbaustufe würde in einem Cluster zwischen 500 und 1000 CPUs liegen. Die Branche erwartet die ersten Wildfire-Modelle auf Basis der Alpha-CPU für Anfang kommenden Jahres.

Jackentaschen-DV

Hitachi und deren Tochter Hitachi ULSI Systems haben gemeinsam ein Produktionsverfahren entwickelt, das die Herstellung von Flash-Speicher-Karten mit einer Kapazität von 1 GB ermöglicht. Die neue Technologie erlaube es, eine viermal so große Zahl von Flash-Memory-Chips auf eine Schaltkreisplatine zu packen. Mit der neuen Packungstechnologie kann Hitachi 40 64-Mbit-Flash-Memory-Chips auf einer einzigen Karte unterbringen. Das entspricht einer Speicherkapazität von 320 MB auf einer Karte, die nur fünf Millimeter dick ist. Später sollen sogar 32256-Mbit-Chips (= 1 GB) auf einer einzigen Karte aufgebracht werden.

Monster-Chip

Der britische Brancheninformationsdienst "Computergram" meldet, daß die LG Semicon Co.Ltd. gemeinsam mit der National University von Seoul Halbleiter-Bausteine entwickeln, die die fast unvorstellbar winzige Strukturbreite von 0,01 Mikrometer aufweisen. Zum Vergleich: Heutige Spitzentechnologie in der Chipfertigung ist in der Lage, Bausteine mit einer Strukturbreite von 0,25 Mikrometer herzustellen. Planungen gehen dahin, Prozessoren in 0,18-Mikrometer-Auslegung zu entwerfen. Während heutzutage DRAM-Speicher-Bausteine von 64 Gbit in Produk- tion gehen und 256 Gbit-Chips kommen werden, soll die Se micon-Technologie Platz für 1 Terabit an Daten bieten. Die Speicherkapazität eines Tbit-Bausteins würde somit 1000000000000 Bit (1 Billion) betragen. Die Universität unterhält nach der "Computergram"-Meldung ein Technologielizenzabkommen mit LG Semicon. Telefonische Anfragen zu weiteren Details wurden allerdings von dem Unternehmen nicht beantwortet.