Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1987

Pixels

Ein Grafik-Subsystem für Desktop-Publishing und CAD/CAM-Anwendungen bietet die A.C.T. Kern GmbH, Schwenningen, für MS-DOS-Rechner an. Das System basiert auf dem Adage-Lexidata Board PC; 90XX und dem l 9-Zoll-Mitsubishi-Farbmonitor HG 6905 mit einer Auflösung von 12B0 x 1024 Bildpunkten. Treiber für die verbreitetsten DTP- und CAD/CAM-Programme sind laut A.C.T. verfügbar. Als Ausgabemedium bietet das Unternehmen die Thermo-Transfer-Farbdrucker G 500 und G 650 von Mitsubishi an. Das Subsystem, bestehend aus Bildschirm, Grafikkarte und Software kostet etwa 14 500 Mark und ist ab sofort erhältlich.

*

Das CAD/CAM-Paket "Proren" ist jetzt auch mit Normteilen für den Formbau verfügbar. Diese nach dem Hersteller benannten "Hasco-Normalien" ermöglichen beispielsweise automatische Schraffuren oder Ausblenden verdeckter Kanten bei Werkzeugen für die Metall- und Kunststoffverarbeitung. Erhältlich ist das Zusatzprogramm bei der Isykon Software (,mbH, Bochum.

Grafpoint, Kalifornien, bietet eine Tektronix-4115-PC-Software-Emulation mit einer Auflösung von 1024 x 768 beziehungsweise 1280 x 1024 Punkten an, die auf der EGA-Grafikkarte dargestellt werden kann. Der deutsche Distributor, die IGB GmbH, Darmstadt, bietet die Emulation unter dem Namen TG15/L für unter 4000 Mark an und weist auf die ebenfalls erhältlichen Emulationen von Tektronix 4014, 4205, 4207 und 4209 hin.

*

Eine Grafik-Workstation aus einer MicroVAX II macht das Grafik-Subsystem CGS-4600 von Calcomp. Mit einem entsprechenden Bildschirm ausgestattet, lassen sich auf der Workstation 1280 mal 1024 Bildpunkte darstellen. Das CGS-4600 ist als Steckkarte mit eigener CPU (68020) ausgeführt. Die Komplettlösung, die das Hamburger Ingenieurbüro IRTV vertreibt, enthält Bildschirm, Tastatur, Maus und Tablett und ist voll CGI-kompatibel. Standardmäßig sind auch ein I/O-Treiber für DEC-Betriebssysteme, VT100-Emulation und GKS-Unterstützung enthalten.

*

Die Funktionalität eines Farbgrafikterminals auf einen Personal Computer bringt eine Paketlösung von Cadtronic in Bergisch-Gladbach. Mit dem Produkt läßt sich ein AT-Kompatibler an einen Host anloggen und verhält sich dann wie ein Tektronix-Bildschirm 4107/09/15. Zur Entlastung des Hosts werden dann wichtige Funktionen wie Zoom, Pan und Fenstertechnik mit bis zu 64 Fenstern lokal durchgeführt. Hardwarebasis ist ein Tulip-AT mit 80 MB Winchester, Metheus-Grafikkarte und Hitachi-Farbmonitor.