Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.01.2000 - 

Verschlüsselungslösung von Entrust

PKI: Kein Durchblick für die Datenpiraten

MÜNCHEN (CW) - Entrust Technologies bietet neue Sicherheitsprodukte auf Basis seiner Public-Key-Infrastructure-(PKI-)Lösung. Unternehmen können damit sensible Daten vor unbefugten Zugriffen schützen.

Nicht nur bei der Übermittlung von Informationen über das Internet sind Daten der Gefahr ausgesetzt, von Hackern mitgelesen zu werden. Auch innerhalb der Firmen gibt es neugierige Mitarbeiter oder auch Industriespione, die hinter wichtigen Zahlen und Fakten her sind. Schutz bieten Lösungen, mit denen Anwender sensible Informationen verschlüsseln können.

Eine Möglichkeit, solcherlei Missbrauch einen Riegel vorzuschieben, bieten Public-Key-Lösungen. Dabei besitzen Anwender je einen privaten Schlüssel zum Chiffrieren und einen öffentlichen zum Dechiffrieren einer Botschaft. Obwohl beide zusammengehören, sind sie nicht voneinander abzuleiten. Schickt Anwender A eine Mitteilung an Anwender B, so verschlüsselt er sie mit dessen öffentlichem Schlüssel. Nur Anwender B kann diese Nachricht nun mit seinem geheimen Schlüssel wieder entschlüsseln.

Auf genau diesem Prinzip basiert die Infrastruktur-Lösung "Entrust/PKI 5.0" von Entrust Technologies. Das Produkt verfügt nach Angaben des Herstellers über Möglichkeiten zum Erstellen und Verwalten von Schlüsseln über Certification Authorities. In Version 5.0 können so ausgestellte digitale Zertifikate auch spezielle Informationen über Rechte und Zugangsbeschränkungen eines Anwenders beinhalten. Die Lösung hält jetzt auch selbsttätig die Informationen zu den Schlüsseln auf dem neuesten Stand und erneuert automatisch Zertifikate, bevor sie ablaufen. Zusätzlich entbindet das Produkt den Anwender von der Pflicht, den richtigen Schlüssel zum Dechiffrieren einer Nachricht auszuwählen, indem es ihn automatisch aufruft.

Mit "Desktop Solutions 5.0" bietet Entrust eine Suite von Anwendungen, mit denen Unternehmen Sicherheitslösungen in den Bereichen Desktops, E-Mail, Internet oder Enterprise Resource Planning (ERP) realisieren können. Mittels "Entrust/Roaming 5.0" lässt sich Entrust PKI auch im mobilen Umfeld einsetzen.

Auch Funkübertragungen auf Basis des Wireless Application Protocol (WAP) sollen sich mit der Entrust-Lösung absichern lassen. Die PKI-Verschlüsselung bildet nach Meinung des Herstellers im Bereich der mobilen Kommunikation die Grundlage für sichere Transaktionen zwischen gegenseitig eindeutig identifizierbaren Partnern. Gemeinsam mit Anbietern wie Nokia, Nortel oder Sonera will Entrust entsprechende Produkte und Dienstleistungen etwa im Bereich E-Commerce einführen. Entrust/PKI läuft unter NT 4.0 und Sun Solaris 2.6 und 2.7, für Frühjahr 2000 sollen Versionen für HP-UX und AIX kommen.