Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.12.1991 - 

CPU-Austausch und Upgrade möglich

Plantron bringt modulare 486er PC-Reihe auf den Markt

BAD HOMBURG (pi) - Auf der 486er Chip-Serie von Intel basieren die modularen "PT-486 Top EISA"-PCs der Plantron Computer GmbH, Bad Homburg.

Derzeit stehen drei CPU-Varianten zur Wahl, die in der Grundkonfiguration unter den Bezeichnungen "PT 486SX-25/85 Top EISA Tower" (486SX, 25 Megahertz, 85-MB-Festplatte), "PT-486-33/125 Top EISA Tower" (486, 33 Megahertz, 125-MB-Festplatte) und "PT-486-50/ 210 Top EISA Tower" (486, 50 Megahertz, 210-MB-Festplatte) angeboten werden. Bis zur CeBIT 1992 soll außerdem ein 486SX-T-Modell auf den Markt kommen, das dem Unternehmen zufolge mit einer erheblich schnelleren Taktrate arbeitet. Die Rechner können durch den Austausch der CPU aufgerüstet werden. Dabei sei es laut Plantron nicht erforderlich, die Hauptplatine zu wechseln, zudem könne man das Cache-Modul auch bei einem Prozessor mit höherer Leistung weiterverwenden.

Zur technischen Ausstattung gehören beim 486SX-Modell 2 MB RAM, die 486/33- und 486/50-Varianten werden mit 4 MB ausgeliefert. Der Arbeitsspeicher läßt sich bei allen Rechnerversionen bis auf 64 MB erweitern. Ferner integriert jedes Gerät ein 5?-Zoll- und ein 3?-Zoll-Diskettenlaufwerk. Das leistungsschwächste Modell kostet rund 6000 Mark, für den 486-33-Tower sind etwa 8500 Mark aufzuwenden. Der Preis für den 50-Megahertz-Rechner liegt bei zirka 11000 Mark.