Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1975 - 

Neues Singer-Terminal 1501-40

Platte statt Floppy

NÜRNBERG - "Schon der Preis von 44 935 Mark oder die Monatsmiete von 998 Mark läßt Versuche zur Datenverarbeitung mit Floppies vergessen", meint die Singer GmbH selbstbewußt zu ihrem neuen intelligenten Terminal 1501-40 mit Plattenspeicher, einer Cogar-Entwicklung. Der, zu IBM-, Univac- und anderen Singer-Systemen kompatible "Floppy-Killer" eignet sich beispielsweise zum Aufbau dezentraler Netze für die Auftragserfassung mit Auswertung durch Datenfernübertragung. Die voll DFÜ-fähige Basiskonfiguration hat 16 K Hauptspeicher mit 300 ns Zykluszeit, eine 2,5-MB-Platte, integrierten Bildschirm, Tastatur, E/A-Schnittstelle beispielsweise für Drucker-Anschluß. Die Platte, die die doppelte Speicherkapazität, eines maximal ausgelegten Floppy-Systems hat, kann zum Beispiel die Stammdaten von 3000 Kunden und 5000 Artikeln sowie Programme aufnehmen. (pi)