Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.1995

Plattenspeicher fuer Mainframes von Cambex

MUENCHEN (CW) - Die Cambex Corp. steigt mit ihren beiden "Cascade"- Modellvarianten in den Magnetplattenspeicher-Markt ein. Damit konkurriert das Unternehmen aus Waltham, Massachusetts, mit deutscher Niederlassung in Koenigstein/Taunus unter anderem gegen EMC, Storage Technology und die IBM.

Die Cascade-Massenspeicher koennen direkt an IBM-3990- Steuereinheiten angeschlossen werden. Die Disk-Arrays wuerden, so Cambex, alle Eigenschaften der IBM-Speicher wie Escon-Anbindung, Dual Copy, Remote Copy, dynamische Cache-Verwaltung, Concurrent und Transient Dual Copy unterstuetzen.

Modell 3 bietet in einem Kabinett Platz fuer 90 GB, Modell 3x fuer 272 GB. Diese Kapazitaeten bezoegen sich auf den Raid-Level 1 (Datenspiegelung). Beide Modelle lassen sich auch im Raid-5-Level nutzen. Die Stellflaeche betraegt, so das Unternehmen weiter, weniger als einen halben Quadratmeter.

Die Cascade-Speicher lassen sich gemischt mit IBMs Magnetplatten vom Typ "Ramac", 3390 Modell 3 und 9 an der gleichen Steuereinheit betreiben.

Jedes Volumen stelle ein separates Laufwerk dar, das im laufenden Betrieb gewechselt werden kann, teilte Cambex mit. Alle anderen Baugruppen und Komponenten seien ebenfalls redundant ausgelegt. Zusaetzlich bauten die Amerikaner in jedes Laufwerk und in jede Controller-Karte Cache-Controller ein.