Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.2006

Platz für zwei S-ATA-Festplatten

Der taiwanesische Hersteller Macpower hat die Markteinführung eines neuen Festplatten- gehäuses bekannt gegeben. Das formschöne Aluminiumgehäuse kann zwei S-ATA-Festplatten aufnehmen - eine Gesamtkapazität von über einem Terabyte ist damit möglich.

Von Christian Meyer

Der taiwanesische Hersteller Macpower hat die Markteinführung eines neuen Festplattengehäuses seiner Pleades-Modellreihe bekannt gegeben. Das formschöne Aluminiumgehäuse hört auf den Namen "Taurus" (lat.: der Stier) und kann zwei S-ATA-Festplatten aufnehmen - eine Gesamtkapazität von über einem Terabyte ist damit möglich.

Das Produkt verfügt über zahlreiche Anschlussmöglichkeiten: Auf der Rückseite befinden sich eine Buchse für Firewire 800 (IEEE 1394b), eine für Firewire 400 (IEEE 1394a) sowie eine USB-Buchse (2.0er-Variante mit Kompatibilität zu USB 1.1). Zusätzlich ist eine Firewire-800-Schnittstelle an der Vorderseite angebracht. Das dürfte beispielsweise für Camcorder-Besitzer interessant sein.

Als Steuereinheit kommt der "Oxford 924"-Chipsatz zum Einsatz. Zum derzeitigen technischen Stand wird von dem Chipsatz RAID 0 unterstützt, RAID 1 soll per Firmware-Update zu einem späteren Zeitpunkt möglich werden. Für eine ausreichende Kühlung sorgt ein hochwertiger Lüfter, der innerhalb des Gehäuses untergebracht ist. Der Hersteller hat bereits in Aussicht gestellt, dass im Laufe des Jahres noch weitere Taurus-Varianten mit weiteren Schnittstellenkombinationen auf den Markt kommen werden. Auch bei der M9- Serie von Macpower darf mit neuen Modellen gerechnet werden.

Verfügbar soll das Produkt laut Macpower ab Anfang August 2006 sein, als Distributor wird die MAG GmbH in Lengede genannt. Der Endkundenpreis wird voraussichtlich bei etwa 125 Euro liegen, der HEK bei etwa 85 Euro.