Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.05.1979 - 

Mobile Datenerfassung mit Lesestift und Tastatur:

Plessey-Terminal liest IBM 3650- Magnetcode

MÜNCHEN (pi) - Als das "wohl einzige in Deutschland lieferbare IBM- unabhängige Produkt, welches in der Lage ist, über einen dazugehörigen Strichcode- Lesestift den IBM-Magnetcode für das Kassensystem 3650 vollkompatibel zu lösen und zu verarbeiten", bezeichnet die Münchner Plessey GmbH ihr neues Datenerfassungssystem "SAB 500".

Bei den von Plessey angebotenen vier

Standardbausteinen handelt es sich um ein taschenrechnergroßes Erfassungsterminal mit Lesestift und/ oder Tastatur ("SCAN- A- Bar 510"), ein Sende- und Empfangssystem zur Kommunikation mit EDV- Anlagen ("SEND- A- Bar 520"), einen 40stelligen Protokolldrucker ("PRINT- A- Bar 410") sowie um eine Ladestation für die System- Akkus ("CHARGE- A- Bar 410").

Das Erfassungsterminal enthält einen Mikrocomputer mit einem standardmäßigen Speicher für 12 K Buchstaben beziehungsweise 24 K Zahlen. Die maximale Wortlänge beträgt 30 Zeichen. Eine Erweiterung von Speicher und Wortlänge ist möglich. Die Lesegeschwindigkeit

liegt bei 1 bis 130 cm/sec (Lesestift für Code 39). Das nur 700 Gramm schwere Gerät soll nach Angaben von Plessey "auch bei robuster

Behandlung sehr zuverlässig" reagieren.

Die Steuerstation ("SEND- A- Bar 520") wurde so aufgebaut, daß das Erfassungsterminal direkt aufgesteckt werden kann. Sie verfügt neben dem Steckanschluß für das Erfassungsterminal über eine synchron oder asynchron schaltbare V24- Schnittstelle als Ein-/ Ausgang zu Rechnern oder Kommunikationssystemen sowie über eine 8- Bit-Parallelschnittstelle zum Anschluß eines Druckers. Die Übertragungsrate liegt zwischen 110 und 19 200 Baud (asynchron).

Entsprechende Anwendersoftware kann über diese Station je nach Anforderung direkt in das Erfassungsterminal geladen werden.

Das elektrosensitiv arbeitende Druckwerk des Protokolldruckers ("PRINT- A- Bar 410") bildet alle Buchstaben, Zahlen und Zeichen über eine Punktmatrix ab. "PRINT- A- Bar 410" erreicht eine Arbeitsleistung von etwa zwei Zeilen pro Sekunde (40 Stellen).

Der Preis für ein komplettes Erfassungsterminal inklusive Lesestift liegt bei 9770 Mark (mit 12 KB Speicher) beziehungsweise 12 350 Mark (mit 20 KB Speicher). Die Steuerstation wurde mit 3150 Mark, der Protokolldrucker mit 850 Mark angegeben.

Informationen: Plessey GmbH, Altheimer Eck 10, 8000 München 2, Telefon 089/2 36 21