Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1999

Plug-in für Output von PDF-Dateien

BERLIN (pi) - Die Callas Software GmbH aus Berlin hat verschie- dene Lösungen zur Bearbeitung von Dateien im Portable Document Format (PDF) für Adobe Acrobat Exchange unter Mac-OS oder Windows 95 und NT entwickelt.

Mit dem Plug-in "PDF-Output Pro 1.0" können farbseparierte Dateien direkt auf den Belichter geschickt und Farbauszüge auch über einen Laserdrucker geprüft werden. Die Ausgabe der PDF-Dokumente erfolgt laut Hersteller auf beliebigen Postscript- Geräten, wobei sich die Ausgabe-Einstellungen als Profile abspeichern und wieder aufrufen lassen.

Des weiteren konzipierte das Softwarehaus die "PDF-Toolbox 1.1", deren Werkzeuge die Arbeit mit Acrobat 3.0 und PDF 1.0 unterstützen. Die Plug-ins erstellen einen Fehlerreport, bearbeiten Druckmarken, erzeugen Encapsulated-Postscript-(EPS- )Dateien, messen und schneiden PDF-Seiten, überwachen die Stapelverarbeitung und generieren ein Hotfolder-basiertes Workflow-System.

Die Produkte kosten rund 600 beziehungsweise 500 Mark und werden über den in Hamburg ansässigen Distributor Impressed vertrieben.