Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.09.2010

Polnische Tochter der France Telecom muss 396 Mio EUR zahlen

PARIS (Dow Jones)--Im Streit um Gebühren für die Nutzung eines Glasfasernetzes muss die polnische Tochter der France Telecom 396 Mio EUR zahlen. Nach der Entscheidung eines Schiedsgerichts muss die Telekomunikacja Polska SA (TPSA) die Summe an die Polish Telecommunications Group (DPTG) zahlen, wie die France Telecom SA am Montag mitteilte.

PARIS (Dow Jones)--Im Streit um Gebühren für die Nutzung eines Glasfasernetzes muss die polnische Tochter der France Telecom 396 Mio EUR zahlen. Nach der Entscheidung eines Schiedsgerichts muss die Telekomunikacja Polska SA (TPSA) die Summe an die Polish Telecommunications Group (DPTG) zahlen, wie die France Telecom SA am Montag mitteilte.

Das Urteil des Schiedsgerichts beziehe sich auf den Zeitraum Februar 1994 bis Juni 2004. TPSA prüfe nun Möglichkeiten, um gegen das Urteil vorzugehen.

Eine zweite Runde des Schiedsgerichtsverfahrens werde sich nun mit dem Zeitraum Juli 2004 bis Januar 2009 befassen, sofern die Streitparteien keine außergerichtliche Einigung erzielen.

France Telecom habe bereits angemessene Rückstellungen gebildet gehabt, hieß es weiter. Der Konzern aus Paris bekräftigte, für die Jahre 2010, 2011 und 2012 eine Dividende von 1,40 EUR je Aktie ausschütten zu wollen. France Telecom hält 49,79% an TPSA.

Webseite: www.orange.com -Von Geraldine Amiel, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/has/ebb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.