Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.1989 - 

Anbindung von LAN-PCs an DEC-Rechner

Polygon entwickelte einen "Discriminating Driver"

MARTINSRIED/MÜNCHEN (pi) - Einem Manko im Bereich der DEC-Vernetzung ist der Hersteller von Kommunikations-Software, Polygon, zu Leibe gerückt: Der hierzulande von der Atlantik Elektronik aus Martinsried angebotene "Discriminating" - Treiber ermöglicht das simultane Handling für PC-LAN- und LAT-Protokolle (LAT: Local Area Transport).

Mikros, die bisher in einem PC-Netzwerk- liefen, konnten nicht gleichzeitig mit dem PC-LAN-Treiber und dem LAT-Treiber auf einem einzigen Ethernet-Adapter arbeiten. Der PC mußte neu gebootet werden, um die Teiber zu laden.

Die neue Lösung arbeitet auf der Basis der Netzwerk-Betriebssysteme 3 + Share und 3 + Open (LAN-Manager). Als PC/LAN-Protokoll kommt XNS zum Zuge. Durch die Zusammenarbeit zwischen Polygon und 3Com kann jeder PC gleichzeitig im PC-Netzwerk mit jedem DEC-Großrechner kommunizieren. Als Fileserver für das PC-Netz dient ein 3S/500 von 3Com. Die PC-VAX-Anbindung wird mit der 3Station/2E und Polygons Netzwerk-Software erreicht. Soll das Ethernet erweitert werden, so können bei dieser Netzwerk-Architektur PCs, Fileserver und VAXen an irgendeiner Stelle des Netzes ohne die weitere Installation von Gateways hinzugefügt werden.

Der Preis für die 3Com-/Polygon-Lösung liegt bei 7500 Mark. Als PC-Fileserver wird reicht die VAX belastet, sondern ein 3Server-3S/500 von 3Com. Er besteht aus einer 3Station/2E, einer Tastatur, VGA-Bildschirm sind der Emulation PolySTAR/ G. Als Vorteile nennt die Atlantik Elektronik GmbH eine hohe Performance durch die 3Station/2E und die VT-340-Farbbildschirm-Emulation. Außerdem stehe fast der gesamte DOS-Hauptspeicher mit 570 KByte für DOS-Applikationen zur Verfügung.

Informationen: Atlantik Elektronik GmbH, Fraunhoferstraße 11a,

Postfach 12 14, 8033 Martinsried; Telefon 0 89/85 70 00 0