Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mit einer Sparcstation auf Reisen gehen


14.05.1993 - 

Portable Sparc-Rechner des Herstellers RDI sind voll kompatibel zu Sun-Systemen

Die "Britelite-IPX-Portabel"-Rechner kommen mit 40-Megahertz-Sparc RISC- und FPU-Sparc-Prozessor, 16 MB RAM, der auf 64 MB ausgebaut werden kann, Floppylaufwerk und einer 240-MB-Festplatte. Fuenf eingebaute E/A-Ports inklusive Audio-Ein- und -Ausgang sowie ein S-Bus-Erweiterungs-Slot sind weitere Merkmale. Der LCD-Bildschirm leistet in Farbe eine Aufloesung von 640 x 480 dpi, monochrom 1152 x 900 Pixel. Der Rechner wird mit Sun OS 4.1.2 ausgeliefert und kostet mit Farb-LCD rund 32 000 Mark.

Die kleinere Version "Britelite IPC Portabel" mit 25 Megahertz Taktfrequenz und 8 MB RAM kostet mit monochromen LCD zirka 10 300 Mark, wer einen farbigen Bildschirm bevorzugt, muss rund 7000 Mark mehr ausgeben. An Software wird unter anderem Sun OS 4.1.3, Open Windows 3.0 und Sun View mitgeliefert.

Das Flaggschiff der Britelite-Serie "LX" kommt mit einer Micro-Sparc CPU, die mit 50 Megahertz getaktet ist, 16 MB RAM, auf 96 MB erweiterbar, Floppylaufwerk und einer 450-MB-Festplatte, optional auch mit 900 MB. Zusaetzlich zum Farb-LCD erhaelt man fuer den Kaufpreis von zirka 34 500 Mark zahlreiche Schnittstellen, unter anderem fuer ISDN und S-Bus, sowie Solaris 2.1, Open Windows 3.0, ONC, NFS, TCP/IP, Sunnet, OSI und MHS.