Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1988 - 

Neue Tendenzen bei der Übertragungstechnik:

Portables als 3270-Bildschirme

LEONBERG(pi) - Immer mehr Unternehmen suchen nach kostengünstigen Möglichkeiten, PCs oder Laptops als IBM-3270-Terminal über Akustikkoppler anzuschließen. Dafür erforderliche Koax-Konverter existieren bereits seit geraumer Zeit. Zwei Hauptprobleme schreckten aber bisher viele Anwender davon ab: die Sorge um den Datenschutz sowie die unsichere Übertragungsart.

Neue Entwicklungen bieten hier Abhilfe: Akustikkoppler mit eingebautem Fehler-Korrektur-Generator und 1200 Baud Übertragungsgeschwindigkeit sorgen dafür, daß absolut fehlerfreie Übertragungen gewährleistet sind. Das bietet die Möglichkeit des Remote-Operating in Notfällen.

Gegen Hacker oder andere Unbefugte sind darüber hinaus intelligente Modems verfügbar, die den Dialog mit dem Rechner erst dann zulassen, wenn der sich anmeldende Akustikkoppler mittels Hardware-Kennung überprüft worden ist. Bevor die erste Bildschirmmaske jedoch erscheint, sind weitere Kennwort-Hürden zu nehmen.

Bliebe nur noch die Klärung der Gebührenzuordnung. Hier bietet sich ein sogenanntes Auto-call-back-Feature an. Der anrufende Teilnehmer gibt, sofern er als berechtigt erkannt wurde, seine Rufnummer ein. Dann wird die Verbindung automatisch getrennt. Das rechnerseitige Modem wählt die erkannte, gespeicherte Rufnummer an.

Informationen: Datalink Computerhandels-GmbH, Postfach 1248, 7250 Leonberg, Telefon 0 71 52/4 17 70.