Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.2005

Portale: Manchmal ist weniger mehr

01.09.2005
Von Ina Doering 
Mittelständische Firmen wollen Portalsysteme, die sich ohne großen Aufwand einführen lassen. Dazu zählen Produkte von Axinom, eWerk, Iconparc und United Planet.

Nicht immer steht "Portal" drauf, wenn "Portal" drin ist. Der Portalbegriff hat sicher seit dem "Tor zum Internet" einige Wandlungen erlebt. Portalspezialisten haben sich in Richtung E-Business weiterentwickelt, und Content-Management-Anbieter haben sich durch reichhaltige Features sowohl als Portalanbieter als auch als E-Commerce-Spezialisten qualifiziert.

Hier lesen Sie …

• dass Portalsysteme nicht komplex sein müssen, aber trotzdem leistungsfähig sein können;

• welche Merkmale die Produkte von Axinom, eWerk, Iconparc und United Planet aufweisen.

Mehr zum Thema

www.computerwoche.de/go/

*79606: IBMs Workplace Services für Mittelständler;

*76668: SOA von Bea;

*78358: Zukünftige Java- Releases;

*76299: XML-Dokumente in Office.

Weitere Links

Ina Doerings ausführliche Marktübersicht über Portale finden Sie auf der Website http://www.portale-heute.de.

Intrexx Xtreme

• Komplette Portale lassen sich mit dem kostenfreien "Portal Manager" im Handumdrehen erstellen. Der Anwender lädt hierzu eine Vorlage und passt diese individuell an.

• Vorlagen und Applikationen, zum Beispiel Ressourcenverwaltung, Newsletter und E-Voting, bietet United Planet auf der Website.

• Intrexx Xtreme enthält folgende integrierte Komponenten:

• Benutzer- und Rechteverwaltung (mit LDAP-Synchronisation),

• Portal- und Menüdesigner,

• Applikationsdesigner (mit vielen fertigen Templates),

• echte Fremddatenintegration (Schreib- und Lesezugriff),

• Filewalker (Einbinden von Dokumenten aus Betriebs-/File-System),

• Workflow,

• Portaladministration (Sicherheit, Monitoring und Softwareaktualisierung),

• Applikations-Server.

eBusiness Suite

"eModules"

• eCatalog sorgt dafür, dass sich Kataloginhalte problemlos aus verschiedenen Datenquellen zusammensetzen und pflegen lassen.

• eShop bietet vielfältige Komfortfunktionen, um aus Gelegenheitsbesuchern Stammkunden zu machen. Der Betreiber behält den Überblick über Kunden und Aufträge und kann auf Marktsituationen reagieren.

• eContent erfasst und pflegt redaktionelle Inhalte und personalisiert den Web-Auftritt, so dass Kunden individuell angesprochen werden.

"eXtensions"

• Multi Language,

• Multi Site,

• Multi Currency,

• Poll Builder,

• Smart Search,

• Attack Detection,

• Virtual Server,

• Interface.

Conrad://

• Neben Funktionen wie Mehrsprachigkeit und Multisite-Verwaltung wartet Conrad:// mit einem Asset-Management (Texte, Bilder, Links, Downloads, Multimedia, Banner und Teaser), einer automatischen Archivierung sowie vielen Schnittstellen und Import-/Exportmechanismen auf.

• Besteht bereits eine zentrale Nutzerverwaltung (Active Directory oder LDAP), kann Conrad:// einfach mit dem entsprechenden Dienst verbunden werden.

AxCMS.net

• Inhalte- und Dokumentenverwaltung,

• Benutzerverwaltung mit Single-Sign-on via Active Directory,

• Kundenbetreuung: Mehrwert über Routenplaner, RSS-Feeds und passwortgeschützte Bereiche,

• Module für Newsletter und Foren.

Produkte und Funktionen im Überblick

Eigenschaften/Funktion AxCMS.net Conrad:// Iconparc Intrexx Xtreme eBusiness Suite

Browser-basierende Benutzeroberfläche zum Administrieren X X X - -

Browser-basierende Benutzeroberfläche zum Editieren X X X X

dynamische Seitengenerierung X X X X

statische Seitengenerierung X X X - -

zeitgesteuertes Publizieren, Löschen und Archivieren X X X X

Benutzergruppen, -profile und -rollen X X X X

dezentrale Redaktion X X X X

Link-Management X X X X

Metainformationen erstellen X X X X

modellierbare Redaktions- und Freigabe-Workflows X X X X

Template-Auswahl X X X X

Versionsverwaltung X X X - -

personalisierte Inhalte X X X X

Server-übergreifender Dokumentenzugriff X X X X

modulare Erweiterbarkeit X X X X

Firewall-Unterstützung X X X X

SSL-Unterstützung X X X X

Web-Seiten-Inhalte werden in einer eigenen Datenbank gespeichert X X X X

Web-Seiten-Inhalte werden in einem Dateisystem gespeichert X X - - - -

Backup-/Restore-Funktion X X X X

getrenntes Arbeits- und Live-System X X X X

XML-basierende Datenspeicherung - - X X X

Crossmedia-Publishing der Site-Inhalte X X X - -

Caching-Mechanismen X X X X

Plattformunabhängigkeit - - X X X

Kaufbasis - - X X X

Mietbasis - - X - - - -

Content-Management-System X X X X

Archiv X X X X

Archivieren, Suchen, Bearbeiten und Reproduzieren von Medien X X X X wie Bildern, Dateien, Werbemitteln, CD-ROMs und Videos

Volltextsuchmaschine X X X X

Shop-Modul - - X X X

Produktkatalog - - X X X

interaktiver Warenkorb - - X X X

Wissens-Management - - X X X

Online-Hilfesystem X X X X

Richtext-Editor X X X - -

HTML-Editor X X X X

Einbindung vieler Dateitypen möglich X X X X

WebDAV X X X - -

Anbindung externer Applikationen möglich X X X X

User-Tracking X X X X

detaillierte Logfile-Analyse abrufbar X X X X

Unter einem Portal versteht man heute eine Applikation, die "basierend auf Web-Techniken einen zentralen Zugriff auf personalisierte Inhalte sowie bedarfsgerecht auf Prozesse bereitstellt". So formuliert es das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO.

Die hier vorgestellten Softwareprodukte stehen stellvertretend für eine Vielzahl guter Portalsysteme. Sie bieten viele Werkzeuge für die tägliche Arbeit im Unternehmen, in der öffentlichen Verwaltung, in einer Filiale oder in einer Arztpraxis.

AxCMS.net 5.0

Das Produkt "AxCMS.net (http://www.axcms.net/)" von Axinom aus Fürth dient dazu, Internet-, Intranet- und Extranet-Anwendungen zu erstellen und zu pflegen. Von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu großen Konzernen wie Microsoft oder Deutsche Telekom setzen mehr als 1700 Kunden und Partner weltweit die Software ein. AxCMS ist zertifiziert für "Windows Server 2003", basiert auf .NET und lässt sich über XML-Schnittstellen leicht in bestehende IT-Systeme integrieren. Das Portal arbeitet mit zwei getrennten Systemen - dem Management- und dem Live-System. Auf diese Weise ist ein hohes Maß an Sicherheit und Performance gewährleistet. Sämtliche redaktionelle Tätigkeiten erledigt der Anwender via Web-Browser (Internet Explorer und Firefox). Dadurch ist ein dezentrales Arbeiten beliebig vieler Redakteure mit dem System möglich, wobei über Rechte und Rollen zentrale Kontrollmechanismen definiert werden können.

Mit dem AxCMS.net können statische, dynamische und Hybridseiten erstellt werden. Die Seiten lassen sich kategorisieren und untereinander verknüpfen. Zentral definierte Vorlagen sorgen für das Einhalten von Layout- und Designvorgaben. Einzelne Seiten stellt das System auf verschiedenen Internet-Auftritten unterschiedlich dar. Links werden zentral verwaltet und automatisch aktualisiert.

Der Zugriff wird durch eine Kategorisierung von Dokumenten und Nutzern geregelt. Ein Check-in/Check-out-Mechanismus verhindert dabei, dass zwei Benutzer gleichzeitig dasselbe Dokument ändern. Schriftstücke speichert das Programm unabhängig vom Typ. Die integrierte Indizierung erlaubt eine Suche nach Word-Dateien, Powerpoint-Präsentationen, PDFs und CAD-Files. Referenzierungen verringern die Last des Live-Systems bei großen Datenbeständen.

Über die Integration mit Microsofts Active Directory gestattet AxCMS.net ein Single-Sign-on. Nach der Anmeldung findet jeder Benutzer seine persönliche Arbeitsumgebung vor, in der seine Aufgaben ebenso angezeigt werden wie die zuletzt erledigten Arbeiten.

Die Customer-Relationship-Management-Features sollen Benutzer an die Web-Seiten binden. Dazu können dem Kunden ein Routenplaner auf Basis von "Microsoft Mappoint Services", RSS-Feeds und passwortgeschützte Bereiche mit höherwertigen Inhalten angeboten werden. Über fortgeschrittene Web-to-Print-Funktionen können Nutzer Online-Inhalte komfortabel abspeichern oder ausdrucken. Das System unterstützt XML und ermöglicht so auch barrierefreie Web-Auftritte. Über das Newsletter-Modul lassen sich personalisierte Nachrichten versenden. Mit dem Forum-Modul können Anwender Online-Communities errichten.

Das AxCMS.net kann aus dem Netz geladen und mit allen Funktionen und Modulen für beliebig viele Anwender oder Server kostenfrei und unverbindlich genutzt werden. Zudem bietet der Hersteller eine Hosting-Variante (http://www.axasp.net/) in unterschiedlichen Paketen ab 19 Euro im Monat bis hin zum Dedicated Server mit Wartung der Applikation an.

Conrad://

Die Content-Management-Lösung "Conrad://" von eWerkIT aus Leipzig eignet sich für Web-Anwendungen im Internet, Intranet und Extranet, in Print- medien und für Präsentationszwecke. Das System arbeitet Browser-basierend.

Die flexible Architektur ermöglicht es, sowohl einfache als auch komplexe Web-Applikationen zu erzeugen, zu organisieren und zu pflegen. Conrad:// ist in der Lage, große Datenmengen zu verwalten. Die Inhalte werden in einer Datenbank objektorientiert gespeichert. Daraus erzeugt das System über Templates statische sowie dynamische Seiteninhalte. Die Mehrsprachigkeit zeigt sich unter anderem in der integrierten Suchmaschine, die sogar Japanisch versteht.

Die Inhalte können - dank integrierter Katalogfunktion - mehrfach auf einer Website veröffentlicht, müssen jedoch an nur einer zentralen Stelle aktualisiert werden. Die Arbeit mit Conrad:// ist einfach und intuitiv. Dadurch ist der Schulungsaufwand für Redakteure und Administratoren sehr gering.

Darüber hinaus bietet Conrad:// Single-Sign-on, eine personalisierte Benutzeroberfläche und frei definierbare Workflows. Ferner unterstützt das Produkt die Standards NewsML und RSS/RDF.

Die Software läuft unter Windows und Linux. Das Content-Tool unterstützt eine Vielzahl gängiger Standards und Schnittstellen, darunter XML und Soap. Auch die Palette der Datenquellen ist breit und reicht von XML-Strukturen und Flatfiles über gängige Datenbanken bis hin zu Lotus Notes. Außerdem kommuniziert die Software mit SAP-Lösungen sowie Microsoft Office und Adobe Acrobat.

Conrad:// besteht aus rund 100 Modulen unter anderem zur Administration, Kommunikation, Lokalisierung, Medienverwaltung und -bearbeitung. Dazu kommen Branchenfunktionen für den Nahverkehr, Versorgungsunternehmen und Banken. Über Plug-ins, die auch ohne Conrad:// nutzbar sind, kann der Funktionsumfang erweitert werden.

Die Entwickler bieten beispielsweise eine Baustellendatenbank, einen Chart-Generator, ein E-Card-Plug-in, einen E-Learning-Baukasten für die Erstellung interaktiver Lern-CD-ROMs und ein Fotoarchiv.

Erhältlich ist Conrad:// in verschiedenen Paketen. Ein Umstieg auf eine höhere Version und somit eine Erweiterung des Funktionsumfanges ist ohne technische Änderungen möglich. Individuelle Anforderungen lassen sich mit zusätzlichen Modulen und Plug-ins realisieren. Die Preise umfassen den Erwerb einer Conrad://- beziehungsweise Modullizenz für eine Website exklusive der Template-Erstellung.

Iconparc eBusiness Suite

Bereits seit 1997 realisiert Iconparc (http://www.iconparc.de/) aus München Portale, E-Commerce-Lösungen, Marktplätze sowie Content-Management- und E-Procurement-Systeme.

Die "eBusiness Suite" setzt sich aus der Kernkomponente "eCore" sowie aus "eModules" und "eXtensions" zusammen. eCore besteht aus einer gängigen Hochleistungsdatenbank, dem Web-Applikations-Server sowie einer umfangreichen Bibliothek.

Die Suite stützt sich auf einen Java-basierenden Applikations-Server, der zusammen mit einem Apache-Webserver die Schnittstelle zum Internet bildet. Die Umgebung ist zu gängigen Betriebssystemen wie Windows, Linux und Solaris kompatibel.

Die Library der eCore bietet umfangreiche Funktionen, auf die alle "eProducts" und eXtensions zugreifen. eModules decken vielfältige Anwendungsbereiche ab und können durch passende eXtensions ergänzt werden. Mit Hilfe der integrierten Entwicklungsumgebung lassen sich auch nachträgliche Erweiterungen umsetzen. Auf der Website von Iconparc finden sich weitere Informationen zur "eDemand"-Plattform für Fachhandelsorganisationen, Verbundgruppen oder Franchise-Unternehmen sowie zur "eProcurement"-Plattform für Beschaffungen über das Internet.

Intrexx Xtreme 2.5

Seit etwa zwei Monaten ist die aktuelle Version von "Intrexx Xtreme 2", das "Release Summer 05", auf dem Markt. Neben zahlreichen neuen Funktionen für die komfortable Erstellung von Web-Anwendungen und Portalen hat der Hersteller United Planet (http://www.unitedplanet.de/) aus Freiburg auch das Modul "Fremddatenintegration" überarbeitet. Mit ihm können nun noch einfacher Daten zum Beispiel aus ERP-Systemen direkt in das Firmenportal integriert werden. Gleichzeitig stellte der Hersteller die neue Version des "Portalmaker" für "SAP Business One" vor.

Mit über 11 000 Installationen kann die Software Intrexx als Marktführer für Enterprise-Portale und Web-basierende Unternehmenslösungen im Segment der kleineren bis mittleren Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen bezeichnet werden. Die Java-basierende Software läuft sowohl unter Windows als auch unter Linux. Intrexx unterstützt eine Vielzahl von Datenbanken und verwendet durchgängig XML. Die Portalsoftware zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass man mit ihr schnell leistungsfähige Firmenportale aufbauen kann. (fn)