Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2002 - 

Neue Studie der Meta Group

Portale sind State of the Art

MÜNCHEN (CW) - Wer heute eine IT-Infrastruktur aufbaut, schließt eine Portalarchitektur gleich ein. Zu dieser Erkenntnis kommt die Meta Group in ihrer neuen Studie zum Thema "E-Environments".

Trotz des aktuellen Sparzwangs arbeiten die Anwenderunternehmen weiter daran, ihre Geschäftsabläufe zu verbessern und durch Web-Technik zu unterstützen, so das hierzulande in Ismaning ansässige Marktforschungs- und Beratungsunternehmen. In diesem Rahmen gewännen prozessorientierte Portale zunehmend an Bedeutung.

Von den 311 deutschen Unternehmen, deren Antworten in die Studie eingeflossen sind, haben 47 Prozent bereits ein Mitarbeiterportal implementiert, weitere acht Prozent planen die Einführung. Weniger verbreitet sind Extranet-Portale: Hier meldeten nur 18 Prozent der Befragten Vollzug. Bei den meisten Portalen geht es, so die Meta Group, um Integration, Kommunikation, Collaboration und Knowledge-Management. Die Verknüpfung der einzelnen Services durch einen Geschäftsprozessrahmen ("Portal Framework") sei jedoch eher die Ausnahme als die Regel. (qua)