Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.1995

Portfolio nicht auf eigene Produkte beschraenkt DEC-Division gruendet eine neue Abteilung fuer Netzwerkdienste

02.06.1995

LONDON (CW) - Der Geschaeftsbereich Multivendor Customer Services (MCS) der Digital Equipment Corp. (DEC) hat eine neue Abteilung ins Leben gerufen. Die Network Services Group. bietet Anwendern ihre Dienste zur Planung, Implementation und Wartung von Netzwerken an. Bei der Beschaffung des notwendigen Equipments, so betonte das Management, sei die neue Division unabhaengig und nicht auf DEC-Produkte beschraenkt.

Mit diesem Konzept fuegen sich die Netzwerk-Dienstleister in die Marschrichtung der Multivendor Customer Services ein. Fuer DEC scheint sich dieses Vorgehen auszuzahlen, denn der MCS- Dienstleister entwickelte sich in den vergangenen Jahren zur groessten globalen Division innerhalb des Konzerns und erwirtschaftete rund 30 Prozent der Unternehmenseinnahmen.

Mit der Einrichtung des neuen Netzdienstes reagiert DEC auf eine Entwicklung, die auf groessere und komplexere Installationen bei Anwenderunternehmen abzielt (einen ausfuehrlichen Bericht zu dem von MCS adressierten Markt finden Sie in der CW Nr. 21 vom 26. Mai, Seite 26: "Bei komplexen DV-Aufgaben hilft haeufig nur noch das Outsour-cing"). In gleicher Weise steigt laut einem Bericht der Gartner Group auch der Service- und Supportaufwand fuer Client- Server-, LAN- und Groupware-Installationen in den DV-Abteilungen.

Die Network Service Group unterhaelt verschiedene strategische Partnerschaften mit Netz-Companies wie Novell, Microsoft, Chipcom und Cisco. Der Dienstleister hat ueber diese Kontakte eigenen Angaben zufolge direkten Zugriff auf technische Informationen. Aehnlich wie MCS kauft die Netzwerk-Division en gros bei den Anbietern ein und bietet den Kunden One-stop-shopping- Moeglichkeiten aus dem Portfolio der Partner an. Die Dienste sind an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr verfuegbar.