Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Portierung von Suitespot geplant


24.04.1998 - 

Portierung von Suitespot geplant Netscape verstärkt Linux-Engagement

Der kostenlos erhältliche Unix-Clone wurde für den professionellen Einsatz aufgewertet, nachdem Borland und Informix kürzlich Versionen ihrer Datenbank für dieses System ankündigten.Netscape will Linux nun zusätzlichen Auftrieb verleihen, indem es die Freeware als einziges Unix-Derivat zur Referenzplattform für den "Communicator 5" macht.Darüber hinaus nannte es Andreessen wahrscheinlich, daß Netscape Linux auch bei der Unterstützung mit dem Server-Paket "Suitespot" gleichwertig mit kommerziellen Unix-Varianten behandeln werde.Bereits seit längerem für Linux verfügbar ist der Web-Server "Fast Track", den Caldera vertreibt.

Neben der Ausweitung seiner Multiplattform-Strategie könnte Netscape damit zwei weitere Ziele verfolgen.Nach der Freigabe des Communicator-Quelltextes hofft die Barksdale-Company auf tatkräftige Unterstützung bei der Weiterentwicklung des Browsers durch die Freeware-Gemeinde.Entsprechendes Linux-Engagement sollte dort wohl als Sympathiewerbung verstanden werden. Außerdem liegt Netscape daran, das Unix-Derivat auf der Intel-Plattform als ernsthafte Konkurrenz gegen Microsofts Windows NT aufzubauen.An technischen Qualitäten mangelt es Linux dafür nicht, es gilt dem Gates-System in vielen Belagen als ebenbürtig oder überlegen.Die Verfügbarkeit von Software renommierter Anbieter ist für viele Firmen aber Voraussetzung, um ein Betriebssystem in die engere Wahl zu ziehen.