Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.01.1995

Portierungs-Tools fuer den Wechsel auf OS/2 Warp Big Blue beackert schon jetzt Microsofts Windows-95-Markt

MUENCHEN (CW) - Die IBM baut angesichts der in diesem Jahr erwarteten Konkurrenz durch Windows 95 vor: Softwarehaeuser, die fuer das neue Microsoft-Betriebssystem entwickeln, sollen nahezu kostenlos Konvertierungs-Tools erhalten, um den 32-Bit-Code ihrer Anwendungen auf OS/2 Warp zu portieren.

Bei den Werkzeugen handelt es sich um "Smart 2.0" und die "Commander conversion Tools" von der One Up Corp., an denen IBM laut CW-Schwesterpublikation "Computerworld" Verkaufsrechte erworben hat. Die amerikanische DV-Zeitung beruft sich dabei auf unternehmensnahe Quellen. Demnach sollen beide Produkte zu ungewoehnlich geringen Kosten angeboten werden, Smart 2.0 schon in diesem Monat, der Commander ab Mitte des Jahres. Rund 70 Prozent des 32-Bit-Codes von Windows-Applikationen lassen sich mit den Werkzeugen in vergleichsweise kurzer Zeit und unter reduzierten Entwicklungskosten fuer die OS/2-Welt konvertieren.

Seitens IBM sei es sinnvoller, in derartige Tools zu investieren, anstatt eine Binaerkompatibilitaet zwischen Warp und Windows 95 anzustreben, kommentiert Hilmi Ozguc, OS/2-Produkt-Manager bei Lotus, das Vorhaben.