Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

VDC analysiert Markt für Kassensysteme:

POS-Anbieter nehmen Herausforderung an

16.12.1983

WELLESLEY (pi) - Eine Studie zum Thema: "Point of Sale Management Systems, 1983-1987" führte jetzt die Venture Development Corporation (VDC) durch. Die Untersuchung nimmt den Verkaufsprozeß in solchen Unternehmen unter die Lupe, die Point of Sale-Systeme (POS) einsetzen.

Die letzten fünf Jahre, so die amerikanischen Marktforscher, stellten für die Anbieter von POS-Systemen eine Herausforderung dar: Angesichts der relativ geringen Kaufbereitschaft der Verbraucher zeigte sich der Einzelhandel äußerst zurückhaltend, Kapital zu investieren.

Eine wichtige Rolle für den Verkaufsprozeß spielt laut VDC die Weisungsbefugnis im Unternehmen. Die Studie habe den engen Zusammenhang zwischen Weisungsbefugnis und Geschäftsergebnis gezeigt:

Bei Einzelhandelsunternehmen mit einem Jahresumsatz von weniger als einer Million Dollar sei es fast immer der Präsident oder Eigentümer, der die endgültige Entscheidung trifft.

Liege der Umsatz zwischen einer Million Dollar und fünf Millionen Dollar, falle diese Aufgabe zwar in nahezu 90 Prozent der Fälle dem Präsidenten oder Besitzer zu, doch hätten Management und DV-Abteilung ein gewisses Mitspracherecht. Die großen Unternehmen mit mehr als fünf Millionen Dollar Jahresumsatz überließen zu mehr als 50 Prozent das letzte Wort der DV-Abteilung.

Leasing und Anmietung sind VDC zufolge in diesem Geschäft nicht allzu populär. Der Löwenanteil des Geschäfts gehe über den Verkauf.

Die Entscheidung für ein bestimmtes POS-System beschreiben die amerikanischen Marktforscher als einen ziemlich komplexen Prozeß. Die meisten potentiellen Käufer ließen sich hiermit drei Monate und länger Zeit. Die Interessenten informierten sich bereits vorab über die verschiedenen im Angebot befindlichen Systeme und kämen gewappnet mit diesem Wissen zur Beratung. Eine Demonstration des Produkts gilt allgemein als wichtigste Entscheidungshilfe.

Der allgemeine Trend im Einzelhandel geht laut VDC dahin, veraltete POS-Systeme durch neues und besseres Equipment zu ersetzen. Von dem verbesserten Preis-/Leistungsverhältnis dürften vor allem kleinere Händler profitieren, die ihre elektronischen Registrierkassen durch Voll-POS-Systeme ersetzen möchten.