Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.1976

POS-Terminal-Großaufträge für ADSAnker

BIELEFELD - POS-Terminalsysteme im Gesamtwert von 6 Mio. Schwedenkronen (rund 3,5 Mio Mark) bestellte das international tätige schwedische Möbel-Unternehmen IKEA bei ADS/Anker. Es handelt sich dabei um rechnergesteuerte Verbundsysteme mit Computerkassen, mit denen insgesamt 14 IKEA-Möbelhäuser in Schweden, Norwegen, Dänemark, der Schweiz und Deutschland ausgerüstet werden. Die erste Installation ist für Juli 1976 in der IKEA-Zentrale in Älmhult, Südschweden, vorgesehen.

Gleichzeitig wurde zwischen ADS/ Anker und IKEA ein Rahmenvertrag geschlossen, der für die bis 1980 noch geplanten insgesamt 11 weiteren Häuser ebenfalls ADS-Terminalsysteme vorsieht.

Das stark expandierende schwedische Unternehmen, das für seine unkonventionellen Vertriebsmethoden bekannt ist, unterhält zur Zeit drei Möbelzentren in der Bundesrepublik; zwei weitere Häuser werden 1976 eröffnet, vier sind in Vorbereitung.

Und noch 'n Großauftrag für ADS/Anker: Wertkauf-Mann KG, Karlsruhe bestellte POS-Terminals im Wert von 8 Mio. Mark.

Wertkauf hat bereits 1967 als erstes Handelsunternehmen in Europa die artikelgenaue Erfassung der Warenbewegungen an den Kassen und dem Wareneingang durchgeführt und damit die Voraussetzung für ein integriertes Warenwirtschaftssystem geschaffen das in den folgenden Jahren zu automatischen Nachdispositionen ausgebaut wurde. (pi)

Informationen: Anker-Werke AG, 48 Bielefeld, Am Stadtholz 39