Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1983 - 

Auf der Suche nach EDV-Spezialisten und Führungskräften:

Positionsanalyse ist wichtigster Schritt

Die erfolgreiche Suche von Führungskräften und Spezialisten für Datenverarbeitung und Organisation gewinnt zunehmend an Bedeutung. Folgte man der Logik von Zahlen und Statistiken, müßte der Schluß naheliegen, daß qualifiziertes und befähigtes EDV-Personal in ausreichendem Maße auf dem deutschen Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.

Daß diese Folgerung in der Praxis keineswegs den tatsächlichen Gegebenheiten entspricht, wissen Personal-EDV- und Organisationsleiter seit Jahren: Sach- und fachkundiges DV-Personal für alle organisatorischen Ebenen ist nach wie vor knapp und wird es nach Lage der Dinge auf absehbare Zeit auch bleiben.

Wenn also trotz vielgestaltiger Bildungs- und Ausbildungsbemühungen dieser stark ausgeprägte Mangel vorhanden ist, kommt einer professionellen und systematischen Vorgehensweise bei der Personalsuche eine entscheidende Bedeutung zu. Professionell und systematisch vorzugehen bedeutet in diesem Zusammenhang, den Suchprozess und die sich anschließende Auswahlphase nach sachlichen, objektiven und hinsichtlich der Praktikabilität und Wirksamkeit erprobten und abgesicherten Methoden durchzuführen. Die Bedeutung und die Knappheit von EDV-Spezialisten prägen den Hintergrund, vor dem in den letzten beiden Jahrzehnten ein umfassendes Instrumentarium zur Suche und Auswahl von DV- und Organisationsmitarbeitern entwickelt wurde.

Der erste wichtige Schritt zur erfolgreichen Besetzung einer vakanten DV-Position ist die gründliche Analyse der zu besetzenden Stelle im Hinblick auf die optimale Eingliederung des gesuchten Mitarbeiters in den EDV-Bereich. Diese "Positionsanalyse" hat zum Ziel, sich Klarheit über die strukturorganisatorische Einordnung der betreffenden DV-Funktion sowie über die mit ihr verbundenen Zuständigkeits- und Verantwortungsbereiche zu verschaffen. Die wichtigsten Ablaufphasen und inhaltlichen Bestandteil der Positionsanalyse sind in Abbildung 1 dargestellt.

Während die aufbauorganisatorische Einordnung sowohl der Datenverarbeitung in das Gesaintunternehmen als auch der vakanten Position in den Funktionsbereich "EDV- und Organisation" in den weitaus meisten Unternehmen eindeutig geregelt ist, werden bei der Festlegung der Qualifikationsanforderungen sehr häufig unzureichende Problemlösungen angetroffen. Dies ist einerseits begründet in der mittlerweile selbst für DV-Insider oftmals kaum überschaubaren Vielfalt an Positions- und Tätigkeitsbezeichnungen und andererseits an der - nicht selten überflüssigerweise - anhaltenden Steigerung des Komfortgrades von EDV-Positionen. Eine Übersicht der häufigsten und wichtigsten Positionsbeschreibungen enthält Abbildung 2.

Da eine gründliche Positionsanalyse - wie einleitend erwähnt - die Voraussetzung für die Festlegung des optimalen Anforderungsrofils für den gesuchten EDV-Mitarbeiter darstellt, ist die Bestimmung der fachlichen und personalen Qualifikationsanforderungen und die eindeutige Festlegung des Spektrums unerläßlich. Am Beispiel der Funktion eines Programmierers ist dies in Abbildung 3 dargestellt.

Die Erhebung der wesentlichen Daten und Informationen über das vorhandene soziale Umfeld (siehe Abbildung 1) einer zu besetzenden Stelle wird trotz ihrer elementaren Bedeutung für Erfolg oder Mißerfolg der Personalsuche gerade für den EDV-Bereich in erschreckendem Maße vernachlässigt. Je nach hierarchischem und funktionellem Stellenwert einer zu besetzenden Position ist es zwingend notwendig, sich ein aussagekräftiges Bild über die vorhandene Mitarbeitersituation zu machen (Abbildung 4).

Die vorstehend beschriebene "Positionsanalyse" als Vorausßetzung und erster Schritt für die erfolgreiche und optimale Besetzung von vakanten Positionen in Organisation und Datenverarbeitung ist Teil des Systems der wirkungsvollen Spezialistensuche für alle Ebenen und Funktionen der Datenverarbeitung. Weitere Phasen sind Ermittlung und Festlegung des Anforderungsprofils oder auch Auswahlverfahren wie beispielsweise Eignungsinterviews.

*Berthold Trottnow, Personalberater bei Dr. Höfner, Elser, Dr. Tobien Management- und Personalberatung in Stuttgart.