Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

AEG macht mit "Gradas-PTT" das Rennen

Post: CAD-System für Netzplanänderungen

15.03.1985

FRANKFURT (sch) - Mit dem grafischen Informations- und Dokumentationssystem Gradas-PTT von AEG werden ab Mitte 1985 insgesamt 96 Fernmeldeämter der Deutschen Bundespost ausgerüstet. Der Auftragswert beträgt 38 Millionen Mark.

AEG zufolge entschloß sich die DB für die Einführung von CAD, weil die in der nächsten Zeit zu erwartenden 750 000 Netzplanänderungen mit "Feder und Tusche" alleine nicht mehr zu bewältigen seien.

Im Zuge der Projektdurchführung, an der neben der AEG auch das Münchner Softwarehaus sd&m beteiligt ist, sollen bis 1989 200 interaktive grafische Arbeitsplätze eingerichtet werden. Hardwareseitig besteht die neue EDV-Ausrüstung laut sd&m unter anderem aus den AEG-Rechnern ATM-80-30 mit 512 KB Hauptspeicher und 30 MB Festplatte, aus Digitzern von Aristo und Sigmex-Bildschirmen.

Wie das Münchner Softwarehaus erklärt, soll per Gradas-PTT der Änderungsaufwand eines Netzplanes von derzeit einer runden Stunde auf eine Viertelstunde reduziert werden.