Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


13.08.1999

Post sammelt Datenpakete

MÜNCHEN (CW) - Seit dem vergangenen Juli setzt die Deutsche Post AG, Köln, im Konzernbereich Paketversand ein Data-Warehouse-System zum Sammeln und Auswerten von Sendungsdaten ein. Um die Liefer- und Logistikinformationen zu verarbeiten, nutzt sie den "World-Mark Server 4700" und das relationale Datenbanksystem "Teradata" von der NCR Corp., Dayton, Ohio. Außerdem überwacht sie mit Hilfe der Business-Intelligence-Software "My Eureka!" von Information Advantage Inc. (AI) die termingerechte Auslieferung von Paketen. Nach Angaben der Post fallen bei monatlich rund 40 Millionen Paketen jährlich zirka 1,5 Terabyte an Daten an. Mit der Lösung von NCR und AI ermittelt das Unternehmen derzeit anhand der Informationen etwa 20 Kennzahlen wie Laufzeit der Sendungen oder Zuverlässigkeit und Gesundheitsquote der Zusteller.