Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.1984

Post setz erstmals Monomode-Kabel ein

BACKNANG (CW) Monomode-Übertragungssysteme im Wellen längenbereich von 1,3 Millimeter will letzt erstmalig die Deutsche Bundespost in Berlin installieren.

Wie VWD berichtete, hat die ANT Nachrichtentechnik GmbH, in Backnang dafür Geräte mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 565 MBit pro Sekunde entwickelt und einen Lieferauftrag erhalten.

Gleichzeitig soll zusammen mit der AEG-Telefunken Kabelwerke AG, Rheydt, auch die zu dem Monomode-Übertragungssystem gehörige Glasfaserkabelanlage (geplante Steckerlänge 18 Kilometer) für die Bundespost errichten. Die Übergabe der gesamten Anlage ist für Mitte September vorgesehen. Das bei dieser Übertragungsform verwendete metallfreie Kabel enthält vier Monomodefasern, deren für die Lichtleitung benutzte Faserzone einen Durchmesser von neun Millimetern besitzt. Durch Hintereinanderschalten von jeweils zwei Fasern kann eine Strekkennachbildung von 36 Kilometern verwirklicht werden.