Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neuer Service im Feldversuch:

Post simuliert Filialbetriebe

08.04.1982

BONN (VWD) - Ein "büroloses Telefon" möchte die Bundespost noch in diesem Jahr als neue Dienstleistung anbieten. Damit werden Firmen auch in anderen Orten als dem Firmensitz telefonisch erreichbar sein.

Der Antragsteller erhält in dem gewünschten Ort eine Rufnummer, an die jedoch kein Telefon angeschlossen ist. Wird sie angewählt, teilt eine Ansageeinrichtung der Post mit, daß weitervermittelt wird. Automatisch werde dann eine Schaltung zu dem tatsächlichen Firmensitz gelegt.

Der Anrufer zahle lediglich die Gebühr für die Verbindung zu der von ihm gewählten Nummer, die Fernbedienung zu dem Unternehmen übernimmt der Angerufene.

Wie ein Sprecher der Bundespost mitteilt, seien an dem - ausgebuchten - Versuch zirka 100 Kunden beteiligt. Das Projekt umfasse rund 30 Orte, unter ihnen die Schwerpunkte Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Hannover, Frankfurt, Stuttgart, München und Nürnberg.

Bereits zum Jahreswechsel 82/83 soll mit dem Ausbau der Technik begonnen werden, so daß sich Interessierte ab diesem Zeitpunkt zuschalten lassen können. Der Service soll monatlich 160 Mark kosten.