Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.01.1986 - 

Engagement und Aufstiegsmöglichkeiten für den Nachwuchs:

Post sucht über 1000 Nachrichtentechniker

BONN (CW) - Nachwuchsbedarf meldet die Deutsche Bundespost an: gesucht werden über 1000 Diplom-Ingenieure von Fachhochschulen mit der Fachrichtung Nachrichtentechnik und allgemeine Elektrotechnik für die Laufbahn des gehobenen fernmeldetechnischen Dienstes.

Neben diesem "besonders akuten Bedarf" braucht die Post - ebenfalls dringend - rund 40 Diplom-Ingenieure mit Universitätsabschluß für den höheren fernmeldetechnischen Dienst.

Die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung, eine bundesweite Einrichtung der Bundesanstalt für Arbeit, die besonders Fach- und Führungskräfte betreut, kommentiert: "Während die freie Wirtschaft hauptsächlich Fachleute sucht, die über mehrjährige Berufserfahrung verfügen baut die Post auf den Nachwuchs".

Die Absolventen der Fachhochschule durchlaufen eine zwölfmonatige Zusatzausbildung, den sogenannten Vorbereitungsdienst. Nach Abschluß der Ausbildung erhalten die zu "Technischen Fernmeldeoberinspektoren zur Anstellung" ernannten Beamten Bezüge, die bei rund 2500 Mark beginnen. Hinzu kommen soziale Leistungen und "gesicherte Aufstiegsmöglichkeiten", heißt es im Bundespostministerium. Im Gegensatz zur Industrie seien Diplom-Ingenieure nicht nur mit rein

technischen Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten betraut, zu ihren Tätigkeiten zählten auch Betriebslenkung und Personalführung.

Darüber hinaus hat die Post nach eigenen Angaben jährlich etwa 150 Stellen frei für FH-Diplom-Ingenieure sowie mit Hochschulabschluß in den Fachrichtungen Elektro-, Energie- und Fahrzeugtechnik, Maschinen- und Hochbau sowie Architektur.

Informationen: Landespostdirektion Berlin, Oberpostdirektionen oder das Fernmeldetechnische Zentralamt in Darmstadt.