Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1998

Power-3-CPU in der RS/6000

MÜNCHEN (CW) - IBM hat den neuen "Power-3"-Chip vorgestellt, der zuerst in der Grafik-Workstation "RS/6000 43P, Modell 260" zu sehen sein wird. Der 64-Bit-RISC-Prozessor enthält acht Execution-Units, die die Daten aus dem CPU-Speicher mit einer Transferrate von 6,4 GB/s erhalten. Außerdem ist die Funktion "prefetch" eingebaut, dank derer die häufig benutzten Daten erkannt und im Cache-Speicher vorgehalten werden. Der Baustein enthält zwei Bussysteme: die 16 Byte breite Datenleitung zum Hauptspeicher und die gleich schnell getaktete Verbindung zum L2-Cache mit 32 Byte. Auf dem Chip sind 64 KB Daten- und 32 KB Befehls-Cache. Der Power 3 ist in 0,25-Mikrometer-Technik gefertigt. Für kommendes Jahr hat IBM die Einführung der Kupferdraht-Technik angekündigt, die für deutlich mehr Leistung sorgen soll.